Artikel 8 PGIM legt Fixed-Income-ESG-Fonds auf

Gregory Peters von PGIM Fixed Income

Gregory Peters von PGIM Fixed Income: „Die Kombination aus hohen Bargeldbeständen und niedrigen Zinsen wird die Anleger auf der Suche nach Rendite vermutlich noch weiter in ein höheres Risikospektrum treiben.“ Foto: PGIM Fixed Income

PGIM, der globale Investmentmanager des Versicherungskonzerns Prudential Financial, erweitert mit der Auflegung des Strategic Income ESG Fonds sein Angebot an ESG-integrierten festverzinslichen Produkten. Der Fonds wird von PGIM Fixed Income verwaltet. Bei dem Fonds handelt es sich um eine flexible, ESG-integrierte und sektorübergreifende Anleihestrategie, die sowohl auf die Erzielung von Zinserträgen als auch auf Kapitalzuwachs ausgerichtet ist.

Der Fonds wird von einem Team unter der Leitung von fünf Senior Portfoliomanagern verwaltet: Michael Collins, Gregory Peters, Richard Piccirillo, Lindsay Rosner und Robert Tipp. Ihr Ziel ist es, Relative-Value-Chancen in einem breiten Spektrum globaler festverzinslicher Sektoren zu identifizieren und dabei den Schwerpunkt auf Emittenten mit überzeugenden ESG-Kriterien zu legen. Die Strategie umfasst Investment-Grade- und High-Yield-Anleihen, Schwellenländeranleihen, Commercial Mortgage Backed Securities (CMBS), Asset Backed Securities (ABS) sowie Staatsanleihen.


Bei der Auflegung des Fonds hat das Portfoliomanagementteam US-Treasuries und Agency Mortgage-Backed Securities deutlich untergewichtet und fokussiert sich stattdessen auf Chancen anderer Sektoren.

PGIM Fixed Income managt im Bereich Multi-Asset 170 Milliarden US-Dollar. Mit der Auflegung des Fonds bringt PGIM seine Anlagephilosophie mit ESG-Integration auch Anlegern außerhalb der USA als UCITS-Fonds nahe. Der Fonds ist dabei die siebte ESG-Strategie der Gruppe im UCITS-Mantel, die Anlegern außerhalb der USA angeboten wird. Jeder Fonds ist gemäß Artikel 8 der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) eingestuft.

PGIM geht davon aus, dass Anleger in ein höheres Risikospektrum getrieben werden

PGIM Fixed Income verwendet einen proprietären ESG-Rating-Rahmen, um die Auswirkungen der Emittenten auf die Umwelt und die Gesellschaft zu bewerten. Dabei wird für jeden Emittenten ein eigenes Rating erstellt. Diese ESG-Ratings werden von einem Team von mehr als 110 Analysten vergeben, die mit dem fünfköpfigen ESG-Research-Team zusammenarbeiten, das von Eugenia Unanyants-Jackson geleitet und vom ESG-Ausschuss von PGIM Fixed Income beaufsichtigt wird.

„Zwar haben sich die Spreads in vielen Kreditsektoren in den letzten 18 Monaten erheblich verengt, doch die Kombination aus hohen Bargeldbeständen und niedrigen Zinsen wird die Anleger auf der Suche nach Rendite vermutlich noch weiter in ein höheres Risikospektrum treiben. Die engeren Spreads erlauben allerdings nur wenig Spielraum für Fehler. Der ungewisse Verlauf der langfristigen wirtschaftlichen Erholung erfordert daher eine präzise und gleichzeitig kritische Herangehensweise bei der Kreditauswahl“, so Gregory Peters, Co-Geschäftsführer und Leiter Multi-Sector und Strategie bei PGIM Fixed Income, ergänzt:

Der PGIM Strategic Income ESG Fund ist ein Teilfonds des in Irland ansässigen UCITS-Dachfonds PGIM Funds plc und wird für den Vertrieb in verschiedenen europäischen Rechtsordnungen registriert sein.