Paris, London, Berlin Ivanhoé Cambridge eröffnet erstes Büro in Deutschland

Christian Daumann ist Deutschlandchef von Ivanhoé Cambridge. | © Ivanhoe Cambridge, Natacha Gonzalez

Christian Daumann ist Deutschlandchef von Ivanhoé Cambridge. Foto: Ivanhoe Cambridge, Natacha Gonzalez

Ivanhoé Cambridge will sein europäisches Geschäft ausbauen und betreibt nun auch ein Büro in Berlin. Neben Paris und London ist es der dritte europäische Standort für den 1953 gegründeten Immobilienmanager. Zeitgleich hat die in Montreal angesiedelte Tochter der Fondsgesellschaft Caisse de dépôt et placement du Québec Christian Daumann zum Leiter ihrer Anlageaktivitäten für Deutschland (Head of Investments) ernannt. Der Deutschlandchef soll das Immobilienportfolio der Kanadier ausbauen. Ivanhoé investiert seit 2007 in der Bundesrepublik, vor allem in den Sektoren Büro, Einzelhandel und Wohnen.

Auf dem Einkaufszettel der Nordamerikaner stehen Büro-, Logistik- und Wohnimmobilien mit Modernisierungsbedarf. Ivanhoé Cambridge will die Gebäude aktiv entwickeln und in hochwertige Objekte verwandeln. Eine solche Manage-to-Core-Strategie lenkt den Blick in der Regel auf Immobilien, die bis zum Abschluss der Sanierungsmaßnahmen etwas mehr Risiko aufweisen. Durch die Neupositionierung der Objekte soll ihr Wert steigen.  

Nach dem Beginn seiner Karriere bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) wechselte Daumann 2006 zu Morgan Stanley. Dort verantwortete er das Immobilien-Asset-Management in Deutschland, den Niederlanden, Schweden und Österreich. Von 2008 bis 2012 leitete er die zur Investmentgesellschaft Cerberus gehörende LNR Group in Deutschland. Anschließend wurde Daumann Mitglied der Geschäftsführung des deutsch-britischen Unternehmens CR Investment Management. Von 2015 bis 2018 war er als Anlagechef beim Investmenthaus Hamburg Trust tätig. Dort verantwortete er die Immobilienanlagen und das Asset Management. Der Schwerpunkt lag damals auf Büro-, Wohn- und Einzelhandelsinvestments. Daumann hat an der Universität Bayreuth studiert und zwei juristische Staatsexamen absolviert.