Neuzugang von Oliver Wyman KPMG baut Strategieberatung für Versicherungen aus

Neu an Bord bei KPMG: Der Versicherungsmathematiker Kai Prestinari arbeitet seit Dezember 2019 im Insurance Management Consulting.

Neu an Bord bei KPMG: Der Versicherungsmathematiker Kai Prestinari arbeitet seit Dezember 2019 im Insurance Management Consulting. Foto: KPMG

Die Berater von KPMG bauen ihr Angebot für Versicherungsunternehmen durch neues Personal weiter aus. Der Versicherungsmathematiker Kai Prestinari arbeitet seit Dezember 2019 im neu geschaffenen Geschäftsbereich Insurance Management Consulting von KPMG.

Prestinari kommt vom Strategieberater Oliver Wyman. Für das Unternehmen arbeitete der Diplom-Wirtschaftsmathematiker von 2014 bis 2019. Insgesamt blickt Prestinari, der an der Universität Ulm studiert hat, auf ein Jahrzehnt Berufserfahrung in der Versicherungsindustrie zurück. Laut KMPG verfügt er über Expertise in der Sach- und der Lebensversicherung. Sein Erfahrungsschatz erstreckt sich über Fusionen & Übernahmen (M&A) bis hin zu Geschäftsmodellfragestellung und Know-how in der Produktentwicklung.

Bei seinem neuen Arbeitgeber berät Prestinari im Rang eines Partners Versicherungsunternehmen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Fragen zur Marktstrategie, der strategischen Neuausrichtung von Geschäftsmodellen sowie bei der Digitalisierung. 

Laut KPMG soll Prestinari den weiteren Ausbau des Strategie-Teams sowie die Weiterentwicklung des Leistungsportfolios im Bereich Insurance Management Consulting vorantreiben. Die zu den vier größten Prüfungsgesellschaften zählende KPMG hat sich vorgenommen, ihr Beratungsangebot für Versicherungsunternehmen auszubauen. 

Bereits im August 2019 schloss sich der Versicherungsspezialist Herbert Oberländer dem Beratungsbereich Insurance Management Consulting von KPMG an. Dort verantwortet Oberländer seither den Aufbau und die Weiterentwicklung des Teams Operations sowie den Ausbau des Leistungsportfolios im Bereich Insurance Management Consulting.