Urgestein verlässt Vorstand Bank Gutmann beginnt Generationswechsel

Marcel Landesmann (links) und Frank Lippitt

Marcel Landesmann (links) und Frank Lippitt: Landesmann wird bei der Bank Gutmann neuer Vorstandsvorsitzender und damit Nachfolger von Lippitt Foto: Bank Gutmann / Bank Gutmann/Ingo Pertramer

Ein Urgestein verlässt die Bank Gutmann: Frank Lippitt legt Ende September nach 21 Jahren sein Vorstandsmandat bei dem Wiener Institut nieder. Sein designierter Nachfolger als Vorstandsvorsitzender ist Marcel Landesmann, der bisher im Vorstand das Ressort Privatkunden verantwortet. Zudem rückt die Louis Kahane in den Vorstand auf, um die durch Lippitts Abgang entstehende Lücke zu füllen.

Louis Kahane steigt innerhalb von zwei Jahren in den Vorstand auf

Lippitt arbeitete insgesamt 35 Jahre für die Bank Gutmann, 21 davon war er im Vorstand tätig. „Als Privatbank mit 100-jähriger Geschichte fühlen wir uns verpflichtet, über Generationen zu denken“, ordnete Lippitt seinen Abgang ein und ergänzte: „Ich freue mich, nach 21 Jahren im Vorstand und davon 12 Jahre als Vorsitzender die Bank im Herbst in die erfahrenen Hände von Marcel Landesmann zu übergeben, der unser Haus seit vielen Jahren von innen kennt und darüber hinaus auf jahrzehntelange internationale Erfahrung zurückblickt.“

Landesmann ist seit 2012 Partner der Bank Gutmann. Neben dem Privatkunden-Ressort war er im Vorstand bisher für die Bereiche Controlling, Geschäfts- und Personalentwicklung verantwortlich. Vor seiner Zeit bei der Bank Gutmann hatte er mehr als 20 Jahre lang Führungspositionen in internationalen Privatbanken in Österreich und in der Schweiz inne. Sein neuer Vorstandskollege Louis Kahane ist seit 2020 bei Gutmann. Er war bis jetzt Mitglied der Privatkunden-Bereichsleitung und arbeitete vor seinem Eintritt in die Bank in den USA und in der Schweiz für verschiedene Investmentbanken und eine Industrie-Gruppe. 

 

Der Vorstand der Bank Gutmann setzt sich nunmehr aus Marcel Landesmann, Adolf Hengstschläger, Louis Kahane, Friedrich Strasser und Stephan Wasmayer zusammen. In den Partnerkreis wurden zudem Robert Karas, Christoph Olbrich, Hannes Kolar, Béla Esterházy, Wolfgang Sieder und Sabine Tittler berufen – damit sind nun insgesamt 26 Partner an der Bank mitbeteiligt. Die größten Anteile an der Bank besitzt die Eignerfamilie Kahane.

Die 1922 gegründete Bank Gutmann verwaltet derzeit ein Vermögen von 26,3 Milliarden Euro (Stand per 31. März 2022). Zu den Kunden zählen in- und ausländische Stiftungen, Unternehmerfamilien, vermögende Privatkunden und institutionelle Investoren. Um den Jahreswechsel herum war der Linzer Niederlassungsleiter in den Partnerkreis berufen und Robert Karas zum Leiter des Investmentbüros ernannt worden.