Niederlassungsleiter in Oberösterreich Bank Gutmann vergrößert den Partnerkreis

Heinrich Rothenthal, Gutmann-Niederlassungsleiter in Linz

Heinrich Rothenthal, Gutmann-Niederlassungsleiter in Linz: Mit der Aufnahme in den Partnerkreis soll der Entwicklung des Geschäfts in Oberösterreich Rechnung getragen werden. Foto: Bank Gutmann

Heinrich Rothenthal, Leiter der Niederlassung in Linz, ist neuer Partner der Bank Gutmann. Rothenthal war 2019 zur österreichischen Bank gewechselt und übernahm kurz darauf die Linzer Niederlassung. Er studierte Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck und an der Westminster University in England und startete seine Karriere 1998 bei der Gartner Group in London. Danach folgten Stationen bei UBS Wealth Management in Zürich und Hamburg. Von 2005 bis 2018 war Rothenthal im Bereich Private Banking unter anderem Teamleiter für die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. 

Rothenthal stößt damit zu den rund 20 führenden Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die diesen Status bereits inne haben und damit Miteigentümer der Bank sind. Die Eigentümerstruktur soll Kontinuität und verantwortungsbewusste Entscheidungen sicherstellen, erklärt Frank W. Lippitt, Vorstandsvorsitzender der Bank Gutmann. Im vergangenen Jahr wurden bereits fünf Führungskräfte in den Partnerkreis aufgenommen, die größten Anteile besitzt die Eigentümerfamilie Kahane.


Rothenthal profitiert bei der Berufung in den Partnerkreis nach Angaben der Bank auch von der gewachsenen Bedeutung der Linzer Niederlassung, die 2019 gegründet wurde. Weitere Standorte hat die Bank Gutmann Salzburg, Prag und Budapest. Dazu kommt die Zentrale am Wiener Schwarzenbergplatz. Die gesamte Gutmann Gruppe zählt sich in Österreich zu den Marktführern in der Betreuung größer Vermögen. Kunden sind in- und ausländische Unternehmer, Stiftungen, vermögende Privatpersonen und Familien sowie institutionelle Anleger.