Auf eigenen Wunsch Jürgen Raeke verlässt Tonn Family Office

Jürgen Raeke widmet sich künftig Mandaten in seiner Selbstständigkeit.

Jürgen Raeke widmet sich künftig Mandaten in seiner Selbstständigkeit.

Mit Jürgen Raeke verlässt einer der vier Vorstände das Tonn Family Office. Hinter dem Hamburger Multi Family Office steht der Namensgeber und Unternehmer André Tonn. Der Sachwerte-Experte Raeke verlässt das Multi Family Office zum 31. März dieses Jahres. „Ich habe mich zu diesem Schritt entschlossen, weil ich mich wieder vollständig auf den Sachwertebereich konzentrieren möchte.“ Entsprechende Mandate betreut Raeke bereits seit 2014 im Rahmen einer Selbstständigkeit und verfügt hierfür über eine 34c- und 34f-Lizenz.

Zum Tonn Family Office gewechselt war er im September 2016, zusammen mit Holger Schroeder. Seitdem hatten die beiden zusammen mit Ines Hardt und Michael Funke – er verließ das Unternehmen im September 2017 – den Vierervorstand gebildet. Das Vorhaben von Tonn und der Führungsriege war vor zwei Jahren die bisherige Vermögensverwaltung TFB zum Tonn Family Office auszubauen, was die Weiterentwicklung der Vermögensverwaltung und die erweiterte Family-Office-Dienstleistungen beinhaltet.

Raeke blickt auf mehr als 35 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Kapitalanlagen zurück. Von 1998 bis 2014 war er Geschäftsführer der Berenberg-Tochtergesellschaft Berenberg Private Capital. Dort verantwortete er die Sachwertinvestments und baute das Family Office auf. Danach übernahm er bis Ende 2015 die Geschäftsführung beim Family Office von der Heydt, der früheren Berlin & Co.