Fressnapf-Gründer im Gespräch So investiert das Family Office von Milliardär Torsten Toeller

Fressnapf-Gründer Torsten Toeller mag die Gründer- und Investitionskultur des Silicon Valley.

Fressnapf-Gründer Torsten Toeller mag die Gründer- und Investitionskultur des Silicon Valley.

2010 verkaufte Fressnapf-Gründer Torsten Toeller die Firma Trinkgut an die Edeka-Gruppe. Wie der heutige Milliardär mit dem erstmaligen Besitz hoher liquider Mittel außerhalb des Unternehmens damals umging und aktuell verwaltet, berichtet er im Interview mit dem „Handelsblatt“ (bezahlpflichtig).

Toeller wollte den hohen Betrag – kolportiert wird eine dreistellige Millionensumme – vernünftig und nachhaltig anlegen und gründete deshalb das Family Office Allegro Invest. Die freien Gelder sollen zu 40 Prozent in Immobilien fließen, zu 30 Prozent in vor allem indirekte Unternehmensbeteiligungen und die restlichen 30 Prozent in liquide Mittel und Aktien, so Toeller im Interview zur grundlegenden Allokation.

Allegro Invest habe indirekte Unternehmensbeteiligungen in den USA getätigt und lege zudem einen aktuellen Fokus auf den asiatischen Markt. Auf diese Weise will das Family Office in Regionen investieren, in denen man bisher noch nicht tätig war, beschreibt der Unternehmensgründer diesen Teil seiner Diversifikation.

Insbesondere die Gründer- und Investitionskultur in den USA habe es Toeller angetan. Diese sei viel lebhafter als in Deutschland oder Europa. Auf dieser Seite des Atlantiks „gibt es weder die Menge an Wagniskapital noch einen so homogenen und damit schnell skalierbaren Markt“.

Hierzulande habe sich das Family Office Allegro Invest das Ziel gesetzt, „maximal in fünf Direktbeteiligungen investiert zu sein, um nicht zu viel Managementkapazität zu binden“. Derzeit sei Toeller an den Unternehmen Equiva – einem Fachhändler für Reitsportzubehör und Pferdefutter – und an Signa, der Unternehmensgruppe von Karstadt-Investor René Benko, direkt beteiligt.

Zudem ist Toeller Mitgründer der deutschen Private-Equity-Firma Genui Partner, eine von Unternehmerpersönlichkeiten und Finanzmanagern gemeinsam gegründete Beteiligungsgesellschaft. Die Gruppe sehe sich als „Gruppe gestandener Unternehmer, die alle selbst Firmen aufgebaut und groß gemacht haben“. Man arbeite zudem mit eigenem Geld und sei derzeit unter anderem an jungen Unternehmen wie Fashionette, MyMuesli oder All4Labels beteiligt.