Zum Ende des Jahres Investmentchef verlässt Union Investment

Andreas Köster von Union Investment. Der Investment-Chef verlässt nach knapp eineinhalb Jahren den Vermögensverwalter.

Andreas Köster von Union Investment. Der Investment-Chef verlässt nach knapp eineinhalb Jahren den Vermögensverwalter. Foto: Union Investment

Der Leiter des Portfoliomanagements, Investmentchef und Geschäftsführer von Union Investment Privatfonds, Andreas Köster, verlässt den Vermögensverwalter zum Ende des Jahres. Dies geschehe auf eigenen Wunsch, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

 

 

Köster kam 2021 von UBS Global Wealth Management zu Union Investment, wo er zuletzt rund 300 Milliarden Euro verwaltete. Weitere Stationen in seinem Lebenslauf waren bei Schroders, Axa Investment Managers und der Commerzbank. Der Investmentchef kündige seine Tätigkeit aus persönlichen Gründen und möchte sich neuen Schwerpunkten widmen, heißt es weiter in der Mitteilung. Bis eine Nachfolgeregelung getroffen wird, sollen Kösters Aufgaben von den anderen Geschäftsführern von Union Investment Privatfonds übernommen werden.