Erneuerbare Energien Volkswohl Bund setzt auf schwimmende Solarparks

Schwimmende Solaranlagen in den Niederlanden

Schwimmende Solaranlagen in den Niederlanden: Investitionen in erneuerbare Energien sind bei institutionellen Investoren gefragt. Foto: Recap Global Investors

Die Volkswohl Bund Lebensversicherung investiert in erneuerbare Energien. Dazu erwirbt der Luxemburger Spezialfonds FP Lux Investments für einen neu aufgelegten Single-Investor-Fonds für das Versicherungsunternehmen zwei Photovoltaik-Projekte in den Niederlanden. Die Transaktion wurde vom auf regenerative Energien spezialisierten Anlage- und Transaktionsberater Recap Global Investors begleitet.

Bei den beiden Solarparks handelt es sich um sogenannte Floating-PV-Anlagen, die auf zwei Industrieseen schwimmen und zusammen über mehr als 70.000 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 29,2 Megawatt verfügen. Damit können 8.500 niederländische Haushalte mit sauberer Energie versorgt und pro Jahr mehr als 13.500 Tonnen CO2 eingespart werden.  „Gerade in dichtbesiedelten Gebieten wird es immer schwieriger, geeignete Photovoltaik-Standorte zu finden. Schwimmende Solarparks auf ungenutzten Wasserflächen tragen zur Lösung dieses Problems bei und sind dabei genauso kosteneffektiv wie normale Freiflächenanlagen“, sagt Thomas Seibel, Geschäftsführer der Recap.