Von Bitcoin bis Polkadot Hauck & Aufhäuser Innovative Capital startet Kryptofonds

Bitcoin-Automat

Bitcoin-Automat: Der neue Fonds von Hauck & Aufhäuser Innovative Capital hält Kryptowerte unterschiedlicher Währungen. Foto: Imago Images / NurPhoto

Die Krypto-KVG Hauck & Aufhäuser Innovative Capital (HAIC) legt einen neuen Fonds auf. Der HAIC Crypto Native Advanced Select (ISIN: DE000A3DGHG5) investiere in Kryptowährungen und -token, darunter Bitcoin und Ethereum sowie weniger bekannte Werte wie Solana, Polygon und Polkadot, teilte die Hauck & Aufhäuser-Tochter mit. Der Fonds richtet sich an professionelle und semi-professionelle Anleger.

Die Verwahrung der Kryptowerte übernimmt Kapilendo Custodian als zugelassener Kryptoverwahrer und Tochtergesellschaft von Hauck Aufhäuser Lampe. Als Verwahrstelle fungiert die Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank, heißt es vom Anbieter. „Kryptoassets haben sich als relevante Anlageklasse etabliert und einen festen Platz in den Köpfen und Portfolios von institutionellen Anlegern gefunden“, sagt Patrick Karb, Geschäftsführer der HAIC. Der neue Fonds solle einen Querschnitt des Krypto-Universums abdecken, so Karb weiter.

Hauck & Aufhäuser Innovative Capital hatte zu Jahresbeginn die Bafin-Erlaubnis als AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft erhalten. Patrick Karb führt die im Herbst 2020 gegründeten Gesellschaft gemeinsam mit Stephan Edelmann.