Früherer Hauck & Aufhäuser-Vorstand Novethos holt Stephan Rupprecht

Neuzugang bei Novethos Financial Partners: Die Münchner berufen Stephan Rupprecht in die Geschäftsführung. | © Hauck & Aufhäuser

Neuzugang bei Novethos Financial Partners: Die Münchner berufen Stephan Rupprecht in die Geschäftsführung. Foto: Hauck & Aufhäuser

Expansionsbestreben beim Family Office Novethos: Die Münchner berufen Stephan Rupprecht in die Geschäftsführung. Er wird damit drittes Mitglied der Führungsriege neben Bernd Glönkler und Andreas Meißner. Zudem wechselt Alexander George, unter anderem Stiftungsexperte, zum Multi Family Office.

Rund um Rupprecht war es zuvor eine Jahr lang ruhig gewesen. Der neue Novethos-Geschäftsführer war bis Ende 2017 Private-Banking-Vorstand beim Bankhaus Hauck & Aufhäuser. „Stephan Rupprecht soll den weiteren Aufbau des Geschäftsmodells von Novethos unterstützen. Seine Expertise und Vernetzung in Kunden- und Produktwelt sind dafür ideal. Er wird die Bereiche Family Office und Vermögensmanagement mitverantworten“, erklärt Bernd Glöckler, der seit 2008 geschäftsführender Gesellschafter von Novethos ist. Rupprecht soll sich zudem auf Kundenseite insbesondere um inhabergeführte Familienunternehmen kümmern.

Der zweite Neuzugang, Alexander George, wird als Partner unter anderem die Bereiche Stiftungen und institutionelle Kunden verantworten. Das bestehende Stiftungsangebot soll unter seiner Federführung verstärkt bundesweit und im deutschsprachigen Ausland angeboten werden. Zu seinen weiteren Aufgaben gehört auch die philanthropische Beratung von Unternehmerfamilien. Zuletzt war er für den Münchner Vermögensverwalter Do Investments, einer Tochter des Family Office der Familie Silvius Dornier, tätig. Rupprecht und George kennen sich bereits aus gemeinsamer Zeit bei Hauck & Aufhäuser.