Long-Only-Strategie Apus Capital startet Aktienfonds

Heinz-Gerd-Vinken: Der Apus-Geschäftsführer ist nach eigenem Bekunden selbst in den Apus Capital Marathon Fonds investiert.  | © Apus

Heinz-Gerd-Vinken: Der Apus-Geschäftsführer ist nach eigenem Bekunden selbst in den Apus Capital Marathon Fonds investiert. Foto: Apus

Apus Capital hat den Apus Capital Marathon Fonds (ISIN DE000A2DTLQ1 und DE000A2DR1W1) auf den Markt gebracht. Das Fondsmanagement setzt im Rahmen des Konzepts auf eine Long-only-Anlagestrategie, ins Portfolio kommen im Wesentlichen europäische Aktienwerte mit dem Schwerpunkt Deutschland. Angeboten wird der Fonds sowohl für Privatanleger als auch für institutionelle Investoren. Als Service-KVG fungiert die Hansainvest.

„Wir legen unseren Fokus auf Unternehmen, die ein sehr stabiles Umsatz- und Ertragswachstum erzielen sowie einen guten Cashflow generieren“, sagt Heinz-Gerd Vinken, Geschäftsführer von Apus Capital. „Im Gegensatz zu vielen anderen Fonds schauen wir nicht primär auf die klassischen Marathonläufer, sondern auf Werte aus der zweiten und dritten Reihe.“

Ergänzt wird das Portfolio zudem durch Werte, die ihre Erwartungen bereits seit längerem erfüllen: „Mit dem bereits bestehenden Apus Capital Revalue Fonds fokussieren wir uns auf Unternehmen, die ein erhebliches Neubewertungspotenzial aufweisen. Haben diese ihre Neubewertung weitestgehend abgeschlossen und verfügen über ein stetig wachsendes Geschäftsmodell, könnten solche Werte ebenfalls in den Apus Capital Marathon Fonds übergehen“, so Vinken weiter.

„Wir verfolgen einen langfristigen Ansatz ohne die Bindung an eine Benchmark und haben die Freiheit, den Investitionsgrad bei steigendem Risiko zeitweise spürbar zu reduzieren. Auch Absicherungen und der Erwerb von Anleihen sind möglich“, sagt Vinken.

Insgesamt besteht das engere Anlageuniversum aus 250 bis 300 Unternehmen, in die – unter Berücksichtigung einer ausgewogenen Mischung aller Größenklassen –  investiert wird. Neuinvestments allokiert das Fondsmanagement zunächst mit einer geringen Gewichtung. Erst wenn die Erwartungen in das Investment erfüllt werden, erfolgt ein sukzessiver Ausbau der Position.