ETF-Markt 2020 ESG-ETFs haben ihr Volumen 2020 mehr als verdreifacht

Solaranlagen in Bangladesch

Solaranlagen in Bangladesch: ESG-ETFs sind im Aufwind. Der Invesco Solar ETF (USD) war laut Track Insight 2020 der Top-Performer unter den ETFs. Foto: imago images / Xinhua

Der weltweite ETF-Markt erreichte zum Jahresende ein neues Rekordhoch. Die auf ETF spezialisierte Analyse-Plattform Track Insight vermeldet ein Volumen von 7,6 Billionen Dollar in 6.518 ETFs. In allen Regionen gab es 2020 zweistellige Zuwachsraten. Den stärksten Anstieg verzeichnete der Asia-Pazifik-Raum mit 28,7 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 689 Milliarden Dollar. Die Zuflüsse im Laufe des Jahres betrugen dort 69 Milliarden Dollar. In Europa wuchs das ETF-Volumen um 26,4 Prozent auf 1,3 Billionen Dollar. Die Zuflüsse lagen bei 138 Milliarden Dollar. Mit Abstand größter ETF-Markt bleiben die USA. Hier ließen Kurszuwächse und frisches Kapital in Höhe von 536 Milliarden Dollar das verwaltete Vermögen um 24,1 Prozent auf 5,6 Billionen Dollar steigen.

  Quelle: Track Insight

Zwei Bereiche, die aufgrund ihrer Größe zumindest vor einem Jahr noch Nischencharakter hatten, legten 2020 besonders stark zu: aktive ETFs und ESG-ETFs. Das Volumen aktiver ETFs stieg um 55 Prozent auf rund 270 Milliarden Dollar. Im vergangenen Jahr sind fast 200 aktive Produkte an den Markt gekommen, und die Gesamtzahl ist auf über 1.000 gestiegen.

Noch deutlich stärker war das Wachstum der ETFs, die dem ESG-Bereich zuzuordnen sind. Ein Plus von 223 Prozent ließ das verwaltete Vermögen auf 189 Milliarden Dollar klettern. Dazu trugen nicht nur Kurszuwächse, sondern auch 97 Milliarden Dollar an Zuflüssen bei. Hier wurden 2020 ebenfalls knapp 200 Fonds an Börsen neu gelistet.

Auch die Performance überzeugt

Nicht nur die Zuflüsse stimmten in den beiden Wachstumssegmenten, sondern auch die Performance überzeugte. Unter den Top-Ten-Performern 2020 sind drei aktive ETFs und fünf ESG-ETFs, wobei es sich hier ausnahmslos um Produkte handelt, die auf Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energien setzen.

„2020 kam die lang erwartete Wende für ESG-ETFs mit einem enormen Wachstum. Da der Wettbewerb um potenziell Billionen von Dollar für ESG-Assets zunimmt, erwarten wir, dass 2021 weitere ETF-Anbieter das ESG-Feld betreten werden“, sagt Anaelle Ubaldino, Leiterin ETF Research und Investment Advisory bei Track Insight.