Dirk Heuser von der Commerzbank VV „Wir verbinden globales Aktien-Beta mit einem Risikopuffer“

Seite 2 / 2

Können Sie ein Beispiel zum taktischen Einsatz von Optionen geben?

Heuser: Ein gutes Beispiel ist das Brexit-Referendum vom 23. Juni 2016. Aufgrund des unerwarteten Ausgangs des Referendums schnellte die implizite Volatilität nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses am 24. Juni stark nach oben. Diese hohe Volatilität haben wir genutzt und eine Option auf den Euro Stoxx 50 verkauft. Aufgrund der Marktberuhigung konnten wir diese Option Anfang November 2016 wieder günstig zurückkaufen und somit einen Mehrwert für das Portfolio liefern.

Wie lange gibt es die Anlagestrategie bereits?

Heuser: Wir bieten diese indexorientierte Strategie mit konservativen Optionsmanagement seit rund 20 Jahren im Rahmen unserer Commerzbank Vermögensverwaltung an. In der indexorientierten Vermögensverwaltung kommen wir mittlerweile auf ein Volumen von rund 2 Milliarden Euro.

In welchen Marktphasen zeigt der Fonds seine Stärken?

Heuser: Da wir in dem Fonds eine nachhaltig überlegene Strategie anbieten, lässt er sich schlecht in ein festes Profil pressen. Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich um einen globalen Aktienfonds, mit dem Plus von weniger Risiko. Der Fonds zeigt besonders in fallenden und seitwärts gerichteten Marktphasen seine Stärken durch die Vereinnahmung von Zusatzeinnahmen. Gerade im aktuellen Marktumfeld fragen sich viele Anleger, ob sich der Einstieg in den Aktienmarkt jetzt noch lohnt, oder ob die seit Jahresanfang wieder stärkeren Schwankungen am Aktienmarkt es wert sind. In diesem Umfeld bietet sich der Fonds durch seinen Sicherheitspuffer als gute Einstiegsmöglichkeit an.

 


Über den Interviewten:
Dirk Heuser leitet seit 2009 das Portfoliomanagement der Commerzbank Vermögensverwaltung. Für die Commerzbank arbeitet er insgesamt seit 2000. In dieser Zeit war Heuser in verschiedenen Funktionen im Vertrieb tätig und übernahm 2005 die Leitung der Anlagestrategie. Der diplomierte Volkswirt verantwortete hierbei unter anderem die Kapitalmarktstrategie sowie die Auswahl geeigneter Anlageprodukte im Wertpapierbereich für vermögende Privatkunden.