Bankhaus Neelmeyer bleibt bestehen BKB und OLB verschmelzen zu einer Marke

Noch aktuelles Führungsteam der Oldenburgischen Landesbank: Vorstandschef Patrick Tessmann (l.) – verlässt die Bank Ende August 2018 –, Finanzvorständin Karin Katerbau und Vertriebsvorstand Hilger Koenig, zuständig für Private Banking und Wealth Management. Nun verschmilzt die Landesbank mit der BKB zur Marke OLB.  | © OLB/Hibbeler

Noch aktuelles Führungsteam der Oldenburgischen Landesbank: Vorstandschef Patrick Tessmann (l.) – verlässt die Bank Ende August 2018 –, Finanzvorständin Karin Katerbau und Vertriebsvorstand Hilger Koenig, zuständig für Private Banking und Wealth Management. Nun verschmilzt die Landesbank mit der BKB zur Marke OLB. Foto: OLB/Hibbeler

Bremer Kreditbank (BKB) und die Oldenburgische Landesbank (OLB) verschmelzen und werden künftig unter der einheitlichen Marke OLB auftreten. Das gab die Gruppe am gestrigen 14. August bekannt, nachdem die jeweiligen Hauptversammlungen den Plänen zugestimmt hatten. Daneben bleibt das Bankhaus Neelmeyer, welches die BKB bereits 2016 gekauft hat, unter diesem Namen bestehen. Bundesweit tritt die Gruppe also künftig unter einem Dach mit den zwei Namen OLB und Bankhaus Neelmeyer auf.

Der Unternehmenssitz der Gruppe soll dem Vernehmen nach künftig in Oldenburg sein, so Berichte regionaler Medien. Die Konzentration gelte den vier Kernfeldern, die auch die bisherigen Geschäftsmodelle der einzelnen Häuser widerspiegeln: Firmen- und Unternehmenskunden, Spezialfinanzierungen, Privat- und Geschäftskunden sowie Private Banking/Wealth Management. Wie sich die Häuser konkret im Private Banking/Wealth Management aufstellen, wurde nicht bekannt gegeben.

Vorbereitende Maßnahmen für die Verschmelzung, wie insbesondere eine gemeinsame technische Plattform, seien bereits weit fortgeschritten. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) ist über die Verschmelzung informiert, für die zum formalen Abschluss noch die Eintragung ins Handelsregister aussteht, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Die Bank gehe mit der dynamischen Veränderung des Marktes mit und werde nachhaltig rentabler“, sagt Axel Bartsch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der OLB.