Von Donner & Reuschel Merck Finck holt Leiter Quant-Team

Sascha Veit war die vergangenen zehn Jahre bei Donner & Reuschel beschäftigt. | © Donner & Reuschel

Sascha Veit war die vergangenen zehn Jahre bei Donner & Reuschel beschäftigt. Foto: Donner & Reuschel

Sascha Veit leitet seit 1. September das Quant-Team von Merck Finck Privatbankiers. „Quantitative Strategien haben für uns an Bedeutung gewonnen und wir waren auch sehr erfolgreich damit“, sagt Daniel Kerbach, Investmentchef und Leiter Investment Management bei Merck Finck. „Es ist daher ein logischer nächster Schritt für uns, unsere Leistungsfähigkeit in diesem Bereich auszubauen.“

Veit kommt von Donner & Reuschel. Dort war er die vergangenen zehn Jahre beschäftigt, zuletzt als Fondsberater und Portfoliomanager. Davor war er für Starcapital in Oberursel tätig. Erst im Juli hatte die Münchner Privatbank mit Marc Decker einen Leiter Asset Management geholt. Den Angaben zufolge will die Bank weiter einstellen: Dafür sei man für verschiedene Merck-Finck-Standorte mit Beratern in Gesprächen.

Die 1870 gegründete Merck Finck Privatbankiers hat ihren Sitz in München. An deutschlandweit 15 Standorten verwaltet sie rund 10 Milliarden Euro an Kundengeldern. Das Institut ist eine Tochter der Privatbankengruppe KBL European Private Bankers in Luxemburg.