Alles zum Thema

Depotbank

Daniel Wernicke, Co-Vorstand der Digital-Asset-Plattform Nyala

Daniel Wernicke von Nyala„Depotbanken sollten regulatorischen Vorteil früh ausnutzen“

Daniel Wernicke, Co-Vorstand der Digital-Asset-Plattform Nyala
Etablierte Finanzinstitute haben bei der Verwahrung von Kryptowerten bislang eine abwartende Haltung eingenommen – dabei haben sie einen regulatorischen Wettbewerbsvorteil. Und den sollten sie ...Etablierte Finanzinstitute haben bei der Verwahrung von Kryptowerten bislang eine abwartende Haltung eingenommen – dabei haben sie einen regulatorischen Wettbewerbsvorteil. Und den sollten sie ausnutzen, findet Daniel Wernicke, Co-Vorstand von Nyala.
Alexander Lerch, Geschäftsführer von Raquest

Digitalisierung und AutomatisierungQuellensteuer-Rückerstattung: Warum Banken jetzt am Zug sind

Alexander Lerch, Geschäftsführer von Raquest
Anleger können sich im Ausland erhobene Quellensteuern auf Kapitalerträge teilweise zurückholen. Die Regelungen sind kompliziert – für die Rückerstattung gibt es aber längst digitale Prozesse. ...Anleger können sich im Ausland erhobene Quellensteuern auf Kapitalerträge teilweise zurückholen. Die Regelungen sind kompliziert – für die Rückerstattung gibt es aber längst digitale Prozesse. Das ist eine Chance für Banken, findet Alexander Lerch von Raquest.
Eingang zur Niederlassung der BNP Paribas in Frankfurt

Fonds-VerwahrstellenSechs Depotbanken dominieren den Markt

Eingang zur Niederlassung der BNP Paribas in Frankfurt
Zur Mitte des Jahres 2022 verwahrten die Depotbanken insgesamt rund 2.574 Milliarden Euro für in Deutschland aufgelegte Fonds. So eine Statistik des Fondsverbands BVI. 1.947 Milliarden Euro, also ...Zur Mitte des Jahres 2022 verwahrten die Depotbanken insgesamt rund 2.574 Milliarden Euro für in Deutschland aufgelegte Fonds. So eine Statistik des Fondsverbands BVI. 1.947 Milliarden Euro, also knapp 70 Prozent davon entfallen auf die sechs größten Anbieter. BNP Paribas steht mit großem Abstand ganz oben.
Der Olympiapark in München von oben

Ansprechpartner für Kunden ernanntKempen Capital Management will Deutschland-Geschäft ausbauen

Der Olympiapark in München von oben
Der niederländische Asset Manager Kempen Capital Management hat einen Ansprechpartner für Kunden in Deutschland und Österreich ernannt. Michael Schlieper soll Banken, Vermögensverwalter und ...Der niederländische Asset Manager Kempen Capital Management hat einen Ansprechpartner für Kunden in Deutschland und Österreich ernannt. Michael Schlieper soll Banken, Vermögensverwalter und institutionelle Anleger betreuen.
Stefanie Heller (li.), Susanne von Gültlingen

Strategische Partnerschaften und alternative InvestmentsGoldman Sachs AM stellt zwei neue Mitarbeiterinnen ein

Stefanie Heller (li.), Susanne von Gültlingen
Die Fondsgesellschaft Goldman Sachs Asset Management hat zwei neue Mitarbeiterinnen ins Team geholt. Stefanie Heller soll strategische Partner betreuen, Susanne von Gültlingen startet im Bereich ...Die Fondsgesellschaft Goldman Sachs Asset Management hat zwei neue Mitarbeiterinnen ins Team geholt. Stefanie Heller soll strategische Partner betreuen, Susanne von Gültlingen startet im Bereich Alternative Investments.
Roman von der Höh links und Alexander Lerch rechts

[TOPNEWS] Interview mit Quellensteuer-Experten„Es wird nie eine hundertprozentige Harmonisierung geben“

Roman von der Höh links und Alexander Lerch rechts
Das Thema Quellensteuer betrifft nahezu alle Aktieninvestoren. Die Regelungen sind aber kompliziert: Bei den Cum-Ex-Betrügereien wurden sie ausgenutzt, zudem gibt es alleine in Deutschland über 90 ...Das Thema Quellensteuer betrifft nahezu alle Aktieninvestoren. Die Regelungen sind aber kompliziert: Bei den Cum-Ex-Betrügereien wurden sie ausgenutzt, zudem gibt es alleine in Deutschland über 90 Doppelbesteuerungsabkommen. Warum eine Digitalisierung vielleicht auch Harmonisierung bedeuten kann und wie lange eine Rückforderung in Italien dauert, erklären Roman von der Höh und Alexander Lerch von Raquest anlässlich des Quellensteuer-Forums am 30. Juni in Frankfurt.
Stefan Eishold, Vorstand von Arcus Capital

[TOPNEWS] Stefan Eishold zu Family Equity„Es sind schon hohe dreistellige Renditen vorgekommen“

Stefan Eishold, Vorstand von Arcus Capital
Zusätzlich zur drängenden Nachfolgefrage stehen viele Familienunternehmer nach zwei Jahren Corona auch in Sachen Geschäftsmodell unter Zugzwang. Wie Family Equity in dieser Situation verschiedene ...Zusätzlich zur drängenden Nachfolgefrage stehen viele Familienunternehmer nach zwei Jahren Corona auch in Sachen Geschäftsmodell unter Zugzwang. Wie Family Equity in dieser Situation verschiedene Vorzüge miteinander vereinen kann, beschreibt Stefan Eishold von Arcus Capital im Gespräch.
Roland Nitzkowski, Kundenbetreuer bei Deutsche Private Port

Geschäft mit FinanzintermediärenDeutsche Bank holt Mitarbeiter für Deutsche Private Port und baut Qplix-Plattform aus

Roland Nitzkowski, Kundenbetreuer bei Deutsche Private Port
Die Deutsche Bank holt für das Geschäft mit Finanzintermediären drei weitere Mitarbeiter. Denn: Innerhalb des Wealth Managements nahm der Bereich Deutsche Private Port zuletzt eine wichtige Rolle ein.Die Deutsche Bank holt für das Geschäft mit Finanzintermediären drei weitere Mitarbeiter. Denn: Innerhalb des Wealth Managements nahm der Bereich Deutsche Private Port zuletzt eine wichtige Rolle ein.
Das neue Vertriebs-Führungsteam der FFB

NeuaufstellungAlexandra Weck ergänzt Vertriebsteam der FIL Fondsbank

Das neue Vertriebs-Führungsteam der FFB
Die FIL Fondsbank (FFB) richtet ihren Vertrieb mit Finanzintermediären neu aus und erweitert zu diesem Zweck ihr Führungsteam: Mit Alexandra Weck soll frischer Wind Einzug halten. Die Fintech- und ...Die FIL Fondsbank (FFB) richtet ihren Vertrieb mit Finanzintermediären neu aus und erweitert zu diesem Zweck ihr Führungsteam: Mit Alexandra Weck soll frischer Wind Einzug halten. Die Fintech- und Digital-Expertin soll sich vor allem um den Ausbau der digitalen Geschäftsmodelle der FFB-Partner kümmern.

Seite 1 / 4