Recht & Steuern

Die Gruppe M.M. Warburg & CO hat 2018 ein erneut turbulentes Jahr abgeschlossen – erstmals mit Verlust. Das Zustandekommen des Ergebnisses lässt vermuten, dass einige operative Geschäftsfelder seit Jahren keine schwarzen Zahlen mehr schreiben. Vor allem im eigentlichen Kerngeschäftsfeld Private Banking gestaltet sich die aktuelle Situation kritisch. [mehr]

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY hat ihren Bereich Family Office Services umgebaut. Unter Leitung von Peter Brocks Nachfolger Dominik Müller berät das Team Familienunternehmen, deren Gesellschafter und vermögende Privatpersonen. [mehr]

Rund 60 deutsche Institute waren laut Bafin unmittelbar an Cum-Cum-Geschäften beteiligt, ihnen drohen Rückzahlungen in Höhe von insgesamt 610 Millionen Euro. Was große Häuser wohl mehr oder weniger leicht schultern, kann für manche Sparkasse oder Volksbank zur existentiellen Bedrohung werden. [mehr]

Ute Benzel übernimmt beim Beratungshaus Ernst & Young, kurz EY, zum 1. Juli 2019 die Leitung der Region Deutschland, Schweiz und Österreich. Sie folgt auf Julie Linn Teigland, die in die Dachorganisation von EY wechselt. [mehr]

Strafbehörden haben zum dritten Mal Räume der Großkanzlei Freshfields in Frankfurt nach Beweisen im Zusammenhang mit Cum-Ex-Aktiengeschäften durchsucht. Zudem hat die Staatsanwaltschaft Köln zwei ehemalige Aktienhändler wegen mutmaßlicher Cum-Ex-Geschäfte angeklagt. Damit kommt es nun wohl bald zum ersten Musterprozess. [mehr]

Hieronymus Dormann leitete in den vergangenen sechs Jahren bei KPMG in der Schweiz die Abteilung für Versicherungskunden. Während er sich nun auf die klassische Prüfung und Beratung dieser Klientel zurückzieht, übernimmt ein Aktuar das Ruder. [mehr]