Recht & Steuern

Um die Steuerlast der Kunden zu verringern, tätigen manche Vermögensverwalter fragwürdige Wertpapiergeschäfte und verstoßen so gegen das Verbot der Marktmanipulation. Doch wo genau verlaufen die Grenzen, und welche Strafen sind schlimmstenfalls zu befürchten? [mehr]

Die UBS kann im Prozess wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung auf ein mildes Urteil hoffen. Der Mannheimer Staatsanwaltschaft fehlen Beweise, weshalb die Schweizer Bank straffrei aus dem Prozess vor der Großen Wirtschaftsstrafkammer herausgehen und mit einer geringen Gewinnabschöpfung davonkommen dürfte. [mehr]

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, verlegen zahlreiche Unternehmen ihre Hauptversammlung ins Internet. Finanzprofis sorgen sich nun um die Einhaltung der Aktionärsrechte, wie eine Umfrage der DVFA zeigt. [mehr]

[TOPNEWS]  Das Transparenzregister in der Praxis

Familienunternehmen müssen handeln

Das Transparenzregister und die sich verschärfenden Anforderungen des Gesetzgebers und des Bundesverwaltungsamtes (BVA) betreffen auch Familienunternehmen und deren Inhaber. Dieser Beitrag zeigt den Handlungsbedarf auf, der sich für viele Familienunternehmen ergeben hat. [mehr]

Versicherungsmathematiker fordern das Bundesfinanzministerium auf, spätestens bis Ende Mai eine Entscheidung zum Höchstrechnungszins für Neuverträge in der Lebensversicherung zu treffen. Sonst sei keine „geordnete Umsetzung zum Jahreswechsel“ mehr möglich. [mehr]

Folgen der Corona-Pandemie

Streit um neue Aktionärsrechte

Die für den 2. September geplante Umsetzung neuer Regeln für Finanzmarktintermediäre in der EU verzögert sich möglicherweise um ein Jahr. Aktionärsschützer warnen vor den Folgen. [mehr]

Seite 2 / 154