Real Exchange HIH und Intreal gründen Anlagevermittler

Die Reax-Vorstände (v.l.n.r.) Ulrich Nack, Heiko Böhnke, Jörn Zurmühlen.  | © Real Exchange

Die Reax-Vorstände (v.l.n.r.) Ulrich Nack, Heiko Böhnke, Jörn Zurmühlen. Foto: Real Exchange

In Hamburg hat ein Anlagevermittler für institutionelle Investoren die Arbeit aufgenommen. Das Unternehmen mit sechs Mitarbeitern trägt den Namen Real Exchange (Reax) und konzentriert sich auf die Anlagevermittlung und die Anlageberatung im Bereich offener Immobilien-Spezial-AIF. Die Führungsriege besteht aus den Vorständen Jörn Zurmühlen (Immobilien und Immobilienbewertung), Ulrich Nack (Beratung) und Heiko Böhnke (Vertrieb). Gründungsgesellschafter der Reax sind die HIH Invest Real Estate (75,1 Prozent) und die Intreal International Real Estate KVG (24,9 Prozent).

Die drei Führungskräfte bringen langjährige Erfahrungen in das neue Unternehmen mit. Heiko Böhnke verantwortete seit 2014 den Fondsvertrieb für institutionelle Investoren der Catella Real Estate. Davor war er in vergleichbarer Funktion unter anderem bei der Hamburger Sparkasse tätig. Jörn Zurmühlen arbeitete zuvor über 25 Jahre lang im Portfoliomanagement institutioneller Immobilieninvestoren, davon rund zehn Jahre in der Immobilienanlage von Versicherungsunternehmen. Knapp 25 Jahre lang wirkte Ulrich Nack als Immobilien-Investmentmanager, davon 14 Jahre als Geschäftsführer global investierter Unternehmen. 

Die Vorstände bezeichnen die Real Exchange als unabhängigen „Placement Agent in der Erstzeichnung von Immobilien-Spezial-AIF“. Der Marktneuling berät in den Bereichen Transaktionsbegleitung, Moderation, Bewertung und Due Diligence. Demnächst soll ein zweites Standbein hinzukommen: Reax will auch in der Umplatzierung von Fondsanteilen institutioneller Investoren mitmischen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) muss dazu aber erst noch die Erlaubnis erteilen.

Ulrich Nack erläutert, worin der Reiz des zweiten Geschäftsfeldes besteht: „Der Sekundärmarkt für den Handel von institutionellen Fondsanteilen fand bislang wenig Beachtung, wird aber in den kommenden Jahren ein massives Wachstum aufweisen. Wir sehen jetzt genau den richtigen Zeitpunkt für einen Einstieg in dieses Geschäftsfeld.“