Mirko Wormuth wechselt zu Fondsboutique Pyfore Capital startet Digital Leaders Fund mit Fokus auf China

Baki Irmak, Gründer von Pyfore Capital

Baki Irmak, Gründer von Pyfore Capital : „Mit dem China Digital Leaders bieten wir nun auch ein China-Investment in Reinform an.“ Foto: Pyfore Capital

Die Fondsboutique Pyfore Capital hat mit Mirko Wormuth seit Jahresbeginn einen neuen Fondsmanager. Zugleich habe das Unternehmen zum 27. Januar den von ihm beratenen Fonds China Digital Leaders als Initiator übernommen, teilt Pyfore Capital mit. Der Fonds wurde 2020 vom Vermögensverwalter Hansen & Heinrich sowie Universal Investment aufgelegt.

„China und USA dominieren die Digitalökonomie weltweit"

Die Strategie des China Digital Leaders folgt der des 2018 gestarteten The Digital Leaders Fund. Der Fonds hat somit den Anspruch, branchenübergreifend in die Gewinner der Digitalisierung in China zu investieren. Wormuth sei für die Steuerung des Aktienportfolios, das zwischen 30 und 40 Positionen umfassen soll, sowie die Analyse des digitalen Fußabdrucks verantwortlich, so Pyfore Capital.

„China hat in den letzten fünfzehn Jahren eine rasante technologische Entwicklung durchlaufen mit einem Grad an Digitalisierung, der das Leben breiter Bevölkerungskreise in den großen und kleinen Metropolen des Landes von Grund auf verändert und erleichtert hat", sagt Mirko Wormuth, Fondsmanager des China Digital Leaders. „Das Land hat sich von der sprichwörtlichen Copycat-Nation zu einem echten Innovator entwickelt: Führten vor zehn Jahren die Entdeckungsreisen für neue technologische Trends unweigerlich in das Silicon Valley, so muss man sich heute auf den Weg zu den Gründern in Hangzhou, Peking und Shenzhen machen.“

Wie die Fondsboutique weiter mitteilt, war Wormuth 23 Jahre in China als Anwalt, Unternehmer und Investor tätig. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit habe auf Einzelhandel, E-Commerce und Mobile Payments gelegen. Zuletzt habe er beim Elektroauto-Startup Byton gearbeitet.

„China und USA dominieren die Digitalökonomie weltweit", sagt Baki Irmak, Gründer von Pyfore Capital. „Allerdings sind Digitalunternehmen in kaum einem Land so attraktiv bewertet wie China. Trotz der politischen und regulatorischen Risiken werden meines Erachtens die Aktien dieser Unternehmen in globalen Portfolios langfristig eine herausragende Rolle spielen. Ich freue mich daher sehr, dass wir mit Mirko einen profunden Kenner Chinas und der Digitalwirtschaft dort für die Bewertung unserer China-Aktien gewinnen konnten. Mit dem China Digital Leaders bieten wir nun auch ein China-Investment in Reinform an.“