Hannover Finanz Beteiligungsgesellschaft von Institutionellen investiert Millionen in Multi Family Office

Blick über die HDI-Arena in Hannover

Blick über die HDI-Arena in Hannover: Der für das Stadion namensgebende Versicherungskonzern gründete einst Hannover Finanz. Foto: Imago Images / Future Image

Die Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz beteiligt sich am Multi Family Office Finvia. Auch Mitarbeiter, Familie und Freunde investieren bei der Finanzspritze von über 20 Millionen Euro mit. Das frische Kapital soll in weiteres Wachstum fließen, mittlerweile weist das Family Office über seine Plattform ein betreutes Vermögen von 3,5 Milliarden Euro aus. 

Hannover Finanz gehört mehreren institutionellen Geldgebern

Der neue Ankerinvestor Hannover Finanz ist eine Beteiligungsgesellschaft, deren größte Gesellschafter die Rückversicherung Hannover Rück und das eigene Management sind. Beide halten jeweils einen Anteil von 27,8 Prozent. Auch die Basler und die Nürnberger Lebensversicherung sind genauso wie die Warburg Bank mit jeweils 11,1 Prozent an Hannover Finanz beteiligt.

Gegründet wurde das Private-Equity-Unternehmen 1979 aus der HDI- und damit aus der heutigen Talanx-Versicherungsgruppe heraus. Seitdem hat die Beteiligungsgesellschaft über zwei Milliarden Euro investiert und hält derzeit Anteile von 40 verschiedenen Unternehmen.


Das Frankfurter Multi Family Office Finvia will mit dem frischen Kapital unter anderem den Ausbau der digitalen Plattform vorantreiben, über die neben der Vermögensberatung auch ein Reporting und Controlling möglich sein soll.