Mitgliederversammlung auf Herbst verschoben Coronavirus sorgt für Absage des Deutschen Stiftungstages

Corona-Ambulanz mit Laboruntersuchungen: Ein Mitarbeiter des Klinikums Stuttgart gibt Anweisungen. | © imago images / Lichtgut

Corona-Ambulanz mit Laboruntersuchungen: Ein Mitarbeiter des Klinikums Stuttgart gibt Anweisungen. Foto: imago images / Lichtgut

Der Deutsche Stiftungstag vom 17. bis 18. Juni 2020 in Leipzig findet nicht statt. Dies entschieden die Gremien des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen zu Beginn der Woche einstimmig. Der Grund sind die schwer einzuschätzenden Entwicklungen rund um das Coronavirus. Die Mitgliederversammlung, die für den 18. Juni in Leipzig geplant war, werde im Herbst 2020 stattfinden, teilt der Verband mit. Detaillierte Informationen dazu folgen.

Durch die frühe Absage möchte der Bundesverband allen Beteiligten eine möglichst große Planungssicherheit geben und zugleich einen konkreten Beitrag dazu leisten, dass sich der Virus nicht weiter verbreiten kann. Zudem möchte man mit der Entscheidung unnötig weitere Kosten für alle Teilnehmer verhindern.