Konjunktur

[TOPNEWS]  Verdreifachung der Einstiegsrenditen

Das Muster bei Nachranganleihen und Bankaktien hat gedreht

Die Corona-Krise ist nicht zu vergleichen mit 2008/2009, als das Finanzwesen Auslöser der Krise war. Anders als damals gibt es bei Banken dieses Mal keine Liquiditätsengpässe, Basel III und Solvency II lassen grüßen. Was das für Bankanleihen bedeutet, untersucht Jens Frank vom Vermögensverwalter Nordix. [mehr]

Die Corona-Krise ist für viele Menschen eine belastende Zeit, gesundheitlich und wirtschaftlich. Es ist aber auch eine Zeit, die uns allen Chancen bietet, insbesondere gesellschaftspolitisch, heißt es im wöchentlichen Mandantenbrief des WSH Family Office. [mehr]

Folgen der Corona-Krise

Bund muss mehr Schulden machen

Die Bundesrepublik wird in diesem Jahr deutlich mehr Schulden machen als noch im Dezember 2019 prognostiziert. Durch die Ausgabe zusätzlicher Bundeswertpapiere sollen allein im zweiten Quartal 32,5 Milliarden Euro mehr zusammenkommen als ursprünglich geplant. [mehr]

Der Markteinbruch im Zuge der Corona-Krise hat nach Angaben des Beratungsunternehmens Capco Vermögen im Wert von 9 Billionen US-Dollar vernichtet. Vermögensverwalter sollten betroffene Kunden nun sowohl persönlich als auch wirtschaftlich beraten, appelliert Capco. [mehr]

Europas Geldpolitik ist entschlossen, der Coronavirus-Pandemie mit gewaltigen Kraftanstrengungen beizukommen. Jetzt sei es dringend erforderlich, dass auch die Politiker in den EU-Mitgliedsstaaten an einem Strang ziehen, so David Zahn, Leiter europäische Anleihen bei Franklin Templeton Fixed Income Group. [mehr]

[TOPNEWS]  Das Undenkbare wird denkbar

Über das Für und Wider von Helikoptergeld

Plötzlich klingt der Gedanke gar nicht mehr so absurd: Vielleicht schenkt der deutsche Staats tatsächlich jedem einen Geldbetrag. Georg Graf von Wallwitz von Eyb & Wallwitz beleuchtet das System und lotet Pros und Contras aus. [mehr]

National Investment Team

Karsten Sievers wechselt zu Savills

Der Immobilienökonom Karsten Sievers arbeitet seit Anfang März für den Immobiliendienstleister Savills. Vom Standort Frankfurt aus soll er die deutschlandweiten Niederlassungen von Savills vernetzen. [mehr]

Selbstverständlich ist jeder Corona-Todesfall einer zu viel und das Geschehen an den Märkten ein Desaster. Doch immerhin: Im Vergleich zu vorangegangenen Pandemien stehen wir bei der Bekämpfung durch die digitale Vernetzung besser da als je zuvor, zeigt das Online-Portal „Visualcapitalist“. [mehr]