Single Family Office Haspa-Family-Officer wechselt zu Unternehmerfamilie

Markus Heuer von der Haspa

Markus Heuer von der Haspa: Im kommenden Jahr wechselt Heuer zu einem Single Family Office. Foto: Haspa

Markus Heuer wechselt Anfang 2023 zu einem Hamburger Single Family Office. Dort soll Heuer die Rolle des Investmentchefs – also des Chief Investment Officer – übernehmen. Das erfuhr das private banking magazin. Zuletzt arbeitete Heuer für die Hamburger Sparkasse.

Bei der Haspa war er ebenfalls im Family-Office-Segment und dort im Immobilienmanagement und dem Financial Planning aktiv. Seine berufliche Laufbahn hatte Heuer bei der Vereins- und Westbank begonnen, ehe er 2005 zur Hamburger Sparkasse wechselte. Bis 2009 war Heuer bei der Haspa als Vermögensbetreuer aktiv, dann wechselte er ins Family-Office-Geschäft.

 

Die Haspa ist mit einer Bilanzsumme von über 60 Milliarden Euro die größte Sparkasse Deutschlands und hatte vor kurzem verkündet, im Geschäft mit vermögenden Kunden und insbesondere im Private Banking kräftig wachsen zu wollen. So sollen zu den 150 Mitarbeitenden noch 50 weitere dazukommen und der die Gesamtmarktanteile in Hamburg von 15 bis 20 auf 50 Prozent steigen.

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung