Globaler Vermögensverwalter Insight Investment eröffnet Büro in Frankfurt

Olaf John (l.) leitet das neu eröffnete Frankfurter Büro des Vermögensverwalters Insight Investment. Unterstützt wird er dabei von Wolfgang Murmann. | © Insight Investment

Olaf John (l.) leitet das neu eröffnete Frankfurter Büro des Vermögensverwalters Insight Investment. Unterstützt wird er dabei von Wolfgang Murmann. Foto: Insight Investment

Insight Investment, ein weltweit tätiger Vermögensverwalter, eröffnet im Juli ein Büro in Frankfurt für sein Deutschland- und Österreichgeschäft. Es befindet sich im Messeturm im Frankfurter Stadtteil Westend-Süd. Das Unternehmen arbeitet seit 2007 mit institutionellen Investoren in Deutschland zusammen und verwaltet derzeit weltweit 681 Milliarden Euro.

Mit dem neuen Büro unterstreiche Insight Investment die laufenden Pläne, das bestehende Geschäft in Deutschland auszubauen. Geleitet wird es von Olaf John, Leiter Geschäftsentwicklung Europa bei Insight Investment. Unterstützt wird er von Wolfgang Murmann, Leiter Solutions für Deutschland und verantwortlich für die Entwicklung von Risikomanagementkonzepten wie Liability- und Cashflow Driven Investments sowie Transfer von Langlebigkeitsrisiken.

Neben Fixed-Income- und Absolute-Return-Strategien bietet Insight Investmentkonzepte in der Dekumulationsphase von Pensionseinrichtungen. Die Expansion des Unternehmens hat ihren Fokus auf der Bereitstellung von Asset- und Risikomanagement-Konzepten für institutionelle Anleger in den weltweit wichtigsten Märkten: Großbritannien, Deutschland, USA, Kanada, Australien und Japan. Die Insight-Kunden in den EU-Mitgliedsstaaten werden durch die Verwaltungsgesellschaft des Anbieters in Irland und das neue deutsche Büro sowie durch die Zentrale in Großbritannien betreut.      

„Steigende Deckungsgrade der CTAs und herausfordernde Kapitalmärkte erhöhen die Nachfrage nach Anlagekonzepten mit starkem Fokus auf Risikosteuerung“, sagt John. „Wir sehen ferner einen wachsenden Bedarf an Investmentstrategien in den Bereichen Multi Asset und Private Debt, Anleihen aus Schwellenländern und nachhaltigen Investments in festverzinsliche Wertpapiere.“ Diese Bereiche seien integraler Bestandteil der Anlagestrategien von Insight.“ „Die betrieblichen Pensionseinrichtungen in Deutschland ändern zunehmend ihren Ansatz zur Finanzierung ihrer Pensionsverpflichtungen, indem sie Entscheidungen in den Mittelpunkt ihres Anlageprozesses stellen, die von den Verbindlichkeiten getrieben sind", ergänzt Murmann.

Über Insight Investment

Insight Investment wurde 2002 gegründet. Das Unternehmen verwaltete per 31. März 2018 mehr als 681 Milliarden Euro in Form von Liability-Driven-Investments, festverzinslichen Anlagen, Währungsmandaten, globalen Multi-Asset- und Absolute-Return-Anlagen, globalen Agrarfonds und Specialist Equities. Insight Investment gehört BNY Mellon, einem weltweiten Anbieter von Investmentmanagement und Investment-Services mit einem verwalteten Vermögen von 1,9 Billionen US-Dollar.