Ehemaliger Apobanker Bankhaus Bauer beruft Leiter Private Banking in Stuttgart

Schriftzug des Bankhauses Bauer an einer Filiale

Schriftzug des Bankhauses Bauer an einer Filiale: Ein ehemaliger Apobanker leitet das Private Banking in Stuttgart. Foto: Bankhaus Bauer

Michael Krauth leitet für das Bankhaus Bauer seit dem 1. Oktober das Private Banking am Standort Stuttgart. Das gab das Institut in einer Pressemitteilung bekannt. Stefan Heddergott, Sprecher des Vorstands, verwies darauf, dass nach den jüngsten personellen Weichenstellungen am Essener Standort mit Krauths Ernennung nun auch die Stuttgarter Niederlassung gestärkt werden soll.

Krauth startete seine berufliche Laufbahn 1992 bei der Deutschen Bank in Stuttgart,
wo er insgesamt 16 Jahre tätig war, unter anderem mehrere Jahre als Certified Financial Planner für die Privatbanktochter Deutsche Bank Trust. Er dozierte zudem im Bereich Financial Planning an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Im Jahr 2009 wechselte er zur Apobank, wo er zunächst niedergelassene Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Tierärzte sowie Netzwerkpartner betreute. Im Jahr 2010 übernahm Michael Krauth die Leitung der Apobank in Tübingen, die er als Direktor der Filiale bis zu seinem Ausscheiden innehatte.

 

Dass Krauth jahrelang für die Apobank aktiv war, dürfte der inhaltlichen Ausrichtung im Private Banking des Bankhauses Bauer entgegenkommen. Das Institut ist auch gesellschaftlich mit der Opta Data Gruppe verbunden, die ihrerseits wiederum im Gesundheitsbereich aktiv ist. Dementsprechend liegt auch der Fokus im Private Banking auf der Branche. Im Juni hatte das Bankhaus bekannt gegeben, dass das Private Banking des Instituts weiter wachsen soll. Auch eine digitale Transformation steht demnach auf der Agenda.