Für institutionelle Investoren Berenberg startet ersten Real Estate Private-Debt-Fonds

Berenberg-Schriftzug am Standort Stuttgart

Berenberg-Schriftzug am Standort Stuttgart: Die Privat legt den Fonds gemeinsam mit Universal Investment Luxembourg als Alternativer Investmentfondsmanager auf. Foto: Imago / Arnulf Hettrich

Die Privatbank Berenberg erweitert ihre Private-Debt-Fonds-Strategien mit dem Real Estate Kreditfonds um eine weitere Anlageklasse. Der Fonds richtet sich primär an professionelle und semi-professionelle Investoren und wird von Deutschlands ältester Privatbank gemeinsam mit Universal Investment Luxembourg als Alternativer Investmentfondsmanager aufgelegt.

Breit diversifiziert ab einem mittleren einstelligen Millionenbetrag

Der Fonds will es Investoren ermöglichen, schon ab einem mittleren einstelligen Millionenbetrag breit diversifiziert in erstrangig besicherte Immobilienfinanzierungen zu investieren. Er fokussiert sich auf Finanzierungsituationen wie Grundstücksankäufe, Projektentwicklungen, Bestands-, Zwischen- oder Erbbaurechtsfinanzierungen von Wohn- und Gewerbeimmobilien bei erstrangigen Sicherheiten mit niedrigen bis moderaten Beleihungsausläufen in den etablierten europäischen Märkten.

„Die Immobilienfinanzierung ist eine langjährig etablierte Anlageklasse, die aufgrund der rückläufigen Immobilien-Kreditvergabe von Banken einen steigendenden Bedarf an alternativen Finanzierungsformen hat. Der Berenberg Real Estate Debt Fonds ermöglicht es, die entstandene Finanzierungslücke mit einem konservativen Ansatz abzudecken“, sagt Dieter Duncker, Leiter Real Estate Finance bei Berenberg.

Berenbergs erster Real Estate Private Debt Fonds ergänzt eine Reihe von geschlossenen Kreditfonds, die seit 2016 aufgelegt wurden und über die Berenberg Direktkredite in den Segmenten Unternehmensfinanzierungen, Schiffshypothekendarlehen sowie Finanzierungen für Erneuerbare Energien- und Infrastrukturprojekte vergibt. Berenberg bediene damit den Trend, dass Finanzierungen in diesen Segmenten nicht mehr nur von Banken, sondern auch von Kreditfonds zur Verfügung gestellt werden, hieß es.