Doppelfunktion Bafin-Direktor in Verwaltungsrat der EIOPA gewählt

Frank Grund der Bafin-Direktor für Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht

Frank Grund der Bafin-Direktor für Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht: Als Mitglied wird Grund zukünftig den EIOPA-Verwaltungsrat unterstützen Foto: Bernd Roselieb

Der Bafin-Direktor für Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht, Frank Grund, ist in den Verwaltungsrat der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA (European Insurance and Occupational Pensions Authority) gewählt worden.

Der Verwaltungsrat von EIOPA sorgt dafür, dass die Behörde ihren Auftrag ausführt. Dazu schlägt er dem „Rat der Aufseher" (Board of Supervisors) unter anderem das Jahresprogramm sowie das mehrjährige Arbeitsprogramm vor. Der Verwaltungsrat ist darüber hinaus für administrative Aufgaben zuständig, etwa für Haushaltsfragen und die Personalplanung. Die Amtszeit eines Mitglieds beträgt zweieinhalb Jahre. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich.


„Ich freue mich sehr über die erneute Wahl und danke meinen Kolleginnen und Kollegen bei EIOPA für das entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Grund. „Ich hoffe, dass ich durch meine Arbeit im Verwaltungsrat einen Beitrag zur Stärkung der Aufsichtskonvergenz und -qualität in der Europäischen Union leisten kann.“