Investment Consultant Willis Towers Watson baut Vorstand um

Willis Tower in Chicago

Willis Tower in Chicago: Neuer Präsident im Anflug Foto: Imago Images / Imagebroker

Carl Hess übernimmt bei Willis Towers Watson ab sofort den Posten des Präsidenten. Ab dem 1. Januar 2022 wird er den weltweit tätigen Versicherungsmakler auch als Vorstandsvorsitzender vertreten. Er folgt damit auf John Haley. Hess trat 1989 in das Unternehmen ein und bekleidete während seiner Laufbahn einige Führungspositionen in verschiedenen Geschäftsbereichen und Regionen. Bis zuletzt arbeitete er als Leiter Investments, Risiko und Rückversicherung. Zuvor leitete er das Geschäft in der Region Nordamerika.

Vorstandskollege Victor Ganz sagt: „Nach einem gründlichen, mehrjährigen Nachfolgeplanungsprozess, bei dem auch ein externer Berater hinzugezogen wurde, um die Erfahrungen und Eigenschaften potenzieller interner und externer Kandidaten zu bewerten, ist der Vorstand zuversichtlich, dass Carl die richtige Person ist, um das Unternehmen voranzubringen.“

Die Nachricht soll auch Börsen-Analysten beruhigen. Einige von ihnen hatten nach den gescheiterten Fusionsgesprächen zwischen Willis Towers Watson und Aon Bedenken bezüglich der zukünftigen Unternehmensspitze geäußert. Der Aktienkurs (ISIN: IE00BDB6Q211) fiel in den vergangenen drei Monaten um fast 16 Prozent.