Nachfolge von Oliver Borm Warburg ernennt Leiterin Geschäftsfeldmanagement Private Banking

Carmen Hallmann, seit Ende 2019 als Projektmanagerin Private Banking bei M.M. Warburg & CO tätig

Carmen Hallmann, seit Ende 2019 als Projektmanagerin Private Banking bei M.M. Warburg & CO tätig: Mit Jahresbeginn hat sie bei der Hamburger Privatbank die Leitung des Geschäftsfeldmanagements Private Banking übernommen. Foto: M.M. Warburg & CO

Die Privatbank M.M. Warburg & CO hat Carmen Hallmann zu Jahresbeginn zur Leiterin Geschäftsfeldmanagement Private Banking ernannt. Sie leitet in dieser Funktion ein Team von aktuell fünf Mitarbeitern. Zur Hallmans Aufgabengebiet gehört, regulatorische Anforderungen für das Private Banking umzusetzen und als Schnittstelle zu Private Banking relevanten Abteilungen zu fungieren. Weiterhin soll sie in der Position wichtige zukunftsweisende Themen entwickeln, begleiten und umsetzen, darunter die Digitalisierung in der Beratung, der relevanten Prozesse und in der Kommunikation mit Kunden der M.M. Warburg & CO.

Hallmann folgt in der Position Leitung Geschäftsfeldmanagement Private Banking auf Oliver Borm, der im Herbst 2020 die Warburg-Bank verlassen hatte. Sie arbeitet seit Dezember 2019 als Projektmanagerin Private Banking im Geschäftsfeldmanagement der Bank. Zuvor arbeitete Hallmann viele Jahre in verschiedenen Stabspositionen bei der Hypovereinsbank (HVB). Unter anderem betreute sie langjährige gehobene Privatkunden am HVB-Standort Hamburg. Hallmann durchlief eine klassische Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Vereins- und Westbank.