Plus Abgänge in Bremen Leiter Geschäftsfeldmanagement Private Banking verlässt Warburg

Warburg-Schriftzug am Eingang der Hamburger Zentrale: Die Privatbank muss Abgänge von Private-Banking-Mitarbeitern in Hamburg und Bremen hinnehmen.

Warburg-Schriftzug am Eingang der Hamburger Zentrale: Die Privatbank muss Abgänge von Private-Banking-Mitarbeitern in Hamburg und Bremen hinnehmen. Foto: imago images / Chris Emil Janßen

Oliver Borm und M.M. Warburg & CO gehen getrennte Wege, wie das private banking magazin aus Branchenkreisen erfahren hat. Borm leitete bei der Hamburger Privatbank zuletzt das Geschäftsfeldmanagement Private Banking. Ein Sprecher der Warburg-Bank wollte sich auf Nachfrage der Redaktion nicht zur Personalie äußern. Wann und wo es für Borm beruflich weitergeht, ist bislang nicht bekannt.

Weiterhin verzeichnet Warburg in Bremen nach Informationen der Redaktion die Abgänge des Geschäftsstellenleiters Tobias Klemptner, des Private Bankers Harald Krüger und einer Assistenz. Zu diesen Personalien gibt die Bank ebenfalls keine Stellungnahme ab. Die Auskunft lautet allgemein: Positionen werden durch bewährte Private-Banking-Experten besetzt. Am Standort Bremen beschäftigt M.M. Waburg & CO derzeit eine kleine zweistellige Zahl an Mitarbeitern.