Von der Commerzbank BW-Bank holt Team für Hochvermögende

Rüdiger Polzin (von links oben im Uhrzeigersinn), Teamchef Dieter Knoll, Claudia Daut, Corinna Graßold, Cornelia Dolles und Christoph Wörlein. | © BW-Bank

Rüdiger Polzin (von links oben im Uhrzeigersinn), Teamchef Dieter Knoll, Claudia Daut, Corinna Graßold, Cornelia Dolles und Christoph Wörlein. Foto: BW-Bank

Die BW-Bank erweitert ihr Privates Vermögensmanagement (PVM) in Nordbayern: Das Institut hat ein komplettes Team von der Commerzbank an Bord geholt. Leiter des sogenannten PVM Franken ist Dieter Knoll, mit ihm gewechselt sind die Kreditspezialistin Claudie Daut, der Anlageexperte Rüdiger Polzin, Senior-Kundenbetreuer Christoph Wörlein sowie die beiden Fachreferentinnen Corinna Grassold und Cornelia Dolles.

Insgesamt kümmern sich in Nürnberg unter Knolls Führung künftig fünf Kundenbetreuer sowie drei Fachreferentinnen um hochvermögende Privatkunden. Das größere Team bringt auch einen Umzug in größere Räumlichkeiten mit sich: Ab sofort ist das PVM Franken in der Frankenstraße 148 zu finden.

Der Fokus des Teams liegt den Angaben zufolge auf Wertpapier- und Anlagethemen sowie auf der Konzeption maßgeschneiderter Finanzierungslösungen. Das Angebot richtet sich neben Privatiers und Privatkunden auch an Stiftungen und Family Offices. Dabei sollen die Neuen einerseits eng mit dem Unternehmenskundengeschäft vor Ort zusammenarbeiten, andererseits mit anderen Spezialeinheiten im Konzern, wie der Vermögensverwaltung, dem Stiftungsmanagement, der Vermögensnachfolge, Immobilien, BW-Equity oder dem M&E-Geschäft.

„Nachdem wir mit unserem Geschäftsmodell in München mit einem 10-köpfigen Team unter der Leitung von Johannes Buttinger sehr erfolgreich tätig sind, haben wir nun erneut investiert und das PVM Bayern maßgeblich gestärkt“, erklärt Uwe Adamla, als Bereichsleiter verantwortlich für das Private Vermögensmanagement Deutschland.