Tübingen statt Frankfurt Bekannter Mercer-Berater wechselt auf Investorenseite

Carl-Heinrich Kehr wird stellvertretender Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte.  | © Mercer

Carl-Heinrich Kehr wird stellvertretender Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte. Foto: Mercer

Die Deutschland-Tochter der international tätigen Unternehmensberatung Mercer genießt bei institutionellen Investoren und Wettbewerbern einen exzellenten Ruf. Zwei ehemalige Investment-Spezialisten der in Frankfurt am Main angesiedelten Mercer Deutschland, die institutionelle Anleger unter anderem bei der Portfolio-Strukturierung und der Managerauswahl unterstützt, arbeiten sich in diesen Tagen bei renommierten Adressen in neue Aufgaben ein.

Auf der Liste der Fachkräfte, die Mercer Deutschland im ersten Quartal 2019 den Rücken gekehrt haben, ist er ganz weit oben: Carl-Heinrich Kehr. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler stand seit September 2008 in Diensten des Beratungshauses. Zuletzt hatte er dort als Principal im Investment Consulting institutionelle Investoren beraten. Am 2. Mai 2019 tritt Kehr als zweiter stellvertretender Geschäftsführer in die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte ein. Das bestätigte der Geschäftsführer dieses berufsständischen Versorgungswerkes, Winrich Kuhberg, auf Nachfrage unserer Redaktion. Kuhberg wird die in Tübingen angesiedelte Versorgungsanstalt voraussichtlich Ende 2020 verlassen. Man kann davon ausgehen, dass Neuzugang Kehr bis dahin als dessen Nachfolger aufgebaut wird.

Die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte hält Kapitalanlagen von knapp 14 Milliarden Euro. Das Portfolio bestand zum 31. Dezember 2017 vor allem aus festverzinslichen Anlagen (26,3 Prozent), Aktien (29,8 Prozent) sowie nicht näher deklarierten Ausleihungen (31,3 Prozent). Die Immobilienquote lag zu dem Stichtag bei 8,8 Prozent. 

Wie bereits berichtet, tritt der langjährige Unternehmensberater und Anlagespezialist Herwig Kinzler am 1. Mai 2019 in die Geschäftsleitung der auf die Investment-Beratung spezialisierten RMC Risk-Management-Consulting ein und übernimmt dort die Verantwortung für das Kölner Büro. Der Diplom-Mathematiker war zuletzt Investmentchef (CFO) bei Mercer Deutschland. Er hatte das Unternehmen nach 16 Jahren zum 1. Februar 2019 verlassen. Zwischenzeitlich trat Kinzler als selbstständiger Investment Consultant auf.