Erneuerbare Energien

Stabile Erträge mit Kerninfrastruktur

Institutionelle Investoren kaufen Gasnetz

Ein Konsortium, an dem auch die Allianz-Versicherungen beteiligt sind, investiert in ein Gasleitungsnetz in der Tschechischen Republik. Das Investment ist für die Großanleger interessant, denn es verheißt stabile Erträge. [mehr]

Projektentwicklungen für Windenergieanlagen

Schlüsselfertige Projekte werden zum Auslaufmodell

Die Projektierung von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien ist risikoreich. Daher warten risikoaverse Investoren mit dem Kauf, bis die Anlagen „schlüsselfertig“ sind. Höhere Renditen winken, wenn das Projekt noch nicht abgeschlossen ist. [mehr]

Großanleger investieren mehr denn je in Windparks und Solarkraftwerke. Ungeachtet zahlreicher Risiken haben sie den durchschnittlichen Anteil Erneuerbarer-Energie-Infrastruktur im Portfolio fast verdoppelt. [mehr]

Die Meag sammelt derzeit bei institutionellen Investoren viele Millionen für einen geschlossenen Spezialfonds ein. Mit dem Meag Infrastructure Debt Fund Sub-Fund 1 will der Vermögensmanager der Münchner Rückversicherung Infrastrukturprojekte finanzieren. [mehr]

Die Agathon Kapitalverwaltung vertreibt ab sofort den geschlossen Spezial-AIF Biopower Fonds 1, über den Anleger sich an Biogasanlagen beteiligen können. Weltec Biopower stellt das Portfolio zusammen und soll für den professionellen Betrieb der Anlagen sorgen. [mehr]

Impact Investing oder auch wirkungsorientierte Vermögensanlage scheint für kleinere Stiftungen ein unmögliches Unterfangen. Wie ambitionierte Organisationen neben der Rendite mit dem Investment selbst auch einen übergeordneten Zweck erzielen, erklärt Stefan R. Haake, Marktvorstand des Pluralis Family Office. [mehr]