Private Banking Quartett startet im Beratungsteam der Sutor Bank

Headphones
Artikel hören
Private Banking
Quartett startet im Beratungsteam der Sutor Bank
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Cornelia Thielemann und Dietmar Godt (oben), Jan Schippmann und Maren Mallée (unten) beginnen bei der Sutor Bank

Cornelia Thielemann und Dietmar Godt (oben), Jan Schippmann und Maren Mallée (unten) beginnen bei der Sutor Bank: Sie sind neu im Private-Banking-Team der Privatbank. Foto: Sutor Bank

Die Hamburger Sutor Bank hat zum Jahresbeginn vier Neuzugänge für ihr Private-Banking-Team bekanntgegeben: Mit Dietmar Godt und Jan Schippmann beginnen zwei Senior-Berater, mit Cornelia Thielemann und Maren Mallée zwei Kundenbetreuerinnen im Team von Mathias Beil, der als neuer Leiter Private Banking im August 2022 gestartet war. Die Sutor Bank reagiert mit Neueinstellungen auch auf die vier Abgänge im Private Banking, die ebenfalls am Montag bekanntgeworden waren.

Zwei Neuzugänge von der Apobank

Dietmar Godt berät bei der Sutor Bank künftig Privatkunden und ist Mitglied im Anlageausschuss. Als Vermögensverwalter kümmert er sich um die Entwicklung von Investmentstrategien und Portfoliosteuerung. Godt kommt von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank), wo er seit 2005 die Regionalfiliale Lübeck leitete und bei der Hamburger Niederlassung seine Ausbildung zum Bankkaufmann begann. Ebenfalls von der Apobank wechselt Cornelia Thielemann zur Sutor Bank. Sie war in Hamburg für die Vertriebsunterstützung im Private Banking zuständig. Zuvor hat sie fast 20 Jahre bei der HSH Nordbank gearbeitet.

 

 

Schippmann ist neuer Kundenberater, Vermögensverwalter und Asset-Manager im Sutor Private Banking Team. Sein Fokus liegt auf der ganzheitlichen Betreuung von Privatkunden, Unternehmen, Stiftungen und Family Offices. Er kommt vom Hamburger Vermögensverwalter Proaktiva, wo er als Kundenbetreuer und Vermögenspartner tätig war. Vorherige berufliche Stationen waren HSBC Trinkaus & Burkhardt sowie die Bethmann Bank in Hamburg.

Bereits seit November ist Maren Mallée als Kundenbetreuerin an der Schnittstelle zwischen Kunden, Beratern und dem Service-Bereich, zu dem etwa die Wertpapierabwicklung gehört, an Bord. Zudem kümmert sie sich um die Verwaltung von Stiftungsfinanzen. Zuvor war Mallée bei der Bethmann Bank in Hamburg im Bereich Multi Family Offices für die Bestandskundenbetreuung zuständig.

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung