private banking kongress 2018 in München „Sie bringen immer die neuesten Themen der Branche”

Die Freude ist den Gästen Eva-Maria Weidl, Leiterin Family Office beim Bankhaus Spängler, und Rainer Hörath (2.v.r.), Direktor Private Banking der Kreissparkasse Augsburg, auf dem 15. private banking kongress in München deutlich anzusehen. | © Anna Rauchenberger/Arman Rastegar

Die Freude ist den Gästen Eva-Maria Weidl, Leiterin Family Office beim Bankhaus Spängler, und Rainer Hörath (2.v.r.), Direktor Private Banking der Kreissparkasse Augsburg, auf dem 15. private banking kongress in München deutlich anzusehen. Foto: Anna Rauchenberger/Arman Rastegar

Ob spannende Vorträge zu den Themen, die Private Banking und Wealth Management aktuell intensiv bewegen, Gesprächsrunden an aufeinander abgestimmten Roundtables oder die gewohnt gute Organisation durch die Event-Agentur rehblau events – der private banking kongress im Münchner Sofitel Munich Bayerpost bot seinen Gästen wieder ein abwechslungsreiches Programm.

Zum bereits 15. Mal fanden sich zahlreiche Gäste aus der deutschsprachigen Branche zum Spitzentreffen der Wealth Manager auf dem private banking kongress zusammen. Insgesamt besuchten 284 Teilnehmer, davon 192 Investoren, Deutschlands größtes Private-Banking-Forum, um sich über Branchentrends, Investmentlösungen und Marktmeinungen auszutauschen.

Themen der diesjährigen Auflage behandelten etwa die Zukunft der Finanzberatung und von kirchlichen Stiftungen, den Umgang der Private-Banking-Branche mit Kryptowährungen und Krypto-Assets als neue Anlageklasse oder Praxisfälle zur Vermögensstrukturierung aus steuerlicher Sicht. Zum Abschluss eines durchweg gelungenen private banking kongress erklärte Key-Note-Speaker Jay Tuck, unter anderem langjähriger Leiter der Tagesthemen, das Wesen künstlicher Intelligenz – und sprach über Chancen und Risiken.

Hier einige Stimmen:

Ulrich Guggisberg, Mitglied der Direktion bei FIO Partners – Family Investment Office: „Es war jetzt meine zweite Teilnahme. Referate, Gruppengespräche und Abendevent sind alle gut organisiert. Von Zeit zu Zeit will ich mir anhören, was in Deutschland im Private Banking so läuft, ein bisschen Tuchfühlung aufnehmen. Und was hier geboten wird, mir einem Eckhard Sauren oder Kurt von Storch, ist sehr gut. Ich komme gern wieder.”

Magistra Eva-Maria Weidl, Leiterin Family Office beim Bankhaus Carl Spängler & Co: „Den Organisatoren gelingt es immer wieder, die neuesten Themen der Branche zu bringen. Das gefällt mir sehr gut. Am Anfang das Thema Internetkriminalität war sehr spannend und auch die beiden Vorträge zum Schluss waren einfach großartig. Ich kann nichts hinzufügen, es ist immer super.”

Oliver Hiltscher, Prokurist Portfoliomanagement bei Novethos Financial Partners: „Der Kongress gefällt mir gut, vor allem die Roundtables. Hierbei kommt man mit den Anbietern und auch den anderen Teilnehmern viel direkter ins Gespräch.”

Michael Korn, Vorsitzender des Vorstands bei Fincon Invest: „Ich war schon öfter auf dem Kongress und fand es diesmal am besten. Durch meinen neuen beruflichen Fokus als Family Office habe ich noch einmal einen anderen Blick gehabt. Die Themen außerhalb des fachlichen Teils sind klasse. Ich bin auch nächstes Jahr wieder dabei.”

Veranstaltungshinweis: Der 16. private banking kongress findet am 12. und 13. September 2018 in Hamburg statt. Weitere Informationen finden Sie auf www.private-banking-kongress.de.