Schweiz (PBWM)

Wegen Übernahme der Bank am Bellevue

Schweiz-Chefin verlässt Privatbankgruppe Quintet

Dagmar Kamber-Borens, Schweiz-Chefin der Quintet Private, verlässt die Privatbankengruppe. Sie wird durch einen ehemaligen Rothschild-Banker ersetzt. Grund ihrer Entscheidung sei der bevorstehende Vollzug der Übernahme der Bank am Bellevue. [mehr]

Die Präsentation der 2019er Geschäftszahlen Mitte Februar dieses Jahres war seine letzte Amthandlung als Chef der zweitgrößten Schweizer Bank. Lang ausgeruht hat sich der ehemalige Credit-Suisse-Chef nicht, nun gilt Tidjane Thiam gar als nächster Präsident seines Geburtslandes Elfenbeinküste. [mehr]

Die Bank am Bellevue schlägt mit dem Auftritt als reiner Asset Manager einen veränderten Weg ein. Grund genug für den Vorstandsvorsitzenden des Instituts und Wealth-Management-Verantwortlichen, seine Führungsaufgaben abzugeben. [mehr]

Beat von Ballmoos wechselt von der DZ Privatbank (Schweiz) zur Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz). In der neu geschaffenen Position des Leiters Markt Schweiz soll der 42-Jährige das Geschäft mit deutschen Kunden ausbauen. [mehr]

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat sich die Privatbank Pictet nach betreutem Vermögen auf Platz 3 der Schweizer Häuser etabliert – nach den Schwergewichten UBS und Credit Suisse, aber noch vor Julius Bär. Das Schweizer Online-Portal „Republik” über das Erfolgsgeheimnis der Genfer. [mehr]

[TOPNEWS]  Ralph Hamers übernimmt

UBS ersetzt Sergio Ermotti durch ING-Chef

Die Ära Sergio Ermotti geht zu Ende: ING-Chef Ralph Hamers steht ab November 2020 an der Spitze der Schweizer Großbank UBS. Er sei die richtige Wahl, um das Institut durch seine anhaltende Transformation zu führen. [mehr]

[TOPNEWS]  Für Deutschland und Österreich

Credit Suisse beruft Leiter Private Banking

Generationswechsel im Private Banking der Credit Suisse: Der für Deutschland und Österreich zuständige Henrik Herr verlässt die Bank. Sein Nachfolger steht bereits fest. [mehr]

[TOPNEWS]  Thiam geht, Gottstein übernimmt

Credit Suisse zieht Konsequenzen aus Beschattungsskandal

Der Machtkampf zwischen Tidjane Thiam und Verwaltungsratspräsident Urs Rohner ist entschieden: Der durch einen Beschattungsskandal belastete Konzernchef verlässt das Institut. Neuer Mann an der Spitze der Bank wird der bisherige Leiter des Schweiz-Geschäfts. [mehr]