Fuchs Richter Prüfinstanz Performance-Projekt startet in die siebte Runde

Ralf Vielhaber vom Fuchsbriefe-Verlag

Ralf Vielhaber vom Fuchsbriefe-Verlag: Er rief das Performance-Projekt ins Leben. Foto: Fuchsbriefe-Verlag

Das Test-Unternehmen Fuchs Richter Prüfinstanz startet am 1. Oktober 2021 das siebte Performance-Projekt. Diesmal müssen die Teilnehmer das Vermögen eines fiktiven Privatkunden fünf Jahre lang managen. 2 Millionen Euro haben sie anfangs auf dem Konto. Das Geld sollen sie mit möglichst geringen Aufs und Abs, dafür aber mit hohen Gewinnen anlegen. Unterstes Renditeziel ist der Kapitalerhalt. Eine Benchmark gibt es auch: Ein ETF-Depot mit dem gleichen Startkapital läuft parallel mit.

Kassensturz ist regelmäßig am Quartalsende. Nach fünf Jahren steht der Sieger fest. Interessenten können sich bis zum 30. September formlos per E-Mail unter [email protected] anmelden. Im Anschluss erhalten sie alle weiteren Informationen.