Nachhaltigkeit Pax-Bank steigt bei Verida Asset Management ein

Eine Filiale der Pax-Bank in Berlin

Eine Filiale der Pax-Bank in Berlin: Der Einstieg bei Verida Asset Management, soll dem Angebot der Bank für institutionelle Investoren zugutekommen. Foto: Imago Images / Stefan Zeitz

Die Pax-Bank ist bei Verida Asset Management eingestiegen. Angeboten werden Aktien, Anleihen, Multi-Asset- und Volatilitätsstrategien und Overlay Management. Sitz der Gesellschaft, die erstrangig nachhaltige Dienstleistungen für institutionelle Anleger leisten will, ist Hamburg. Im Oktober 2021 haben Björn Borchers und Mirco Himmel die Fonds-Boutique gegründet. Die Pax-Bank ist zu 40 Prozent beteiligt, Borchers und Himmel sind Mitgesellschafter, Gründungspartner und wurden zu Geschäftsführern der Gesellschaft bestellt.

Mit dem Pax ESG Mover Aktien ist das erste Investmentfondskonzept mit Transformationsansatz bereits aufgelegt. Der Fonds verbindet das ethisch-nachhaltige Anlagekonzept der Pax-Bank mit einer gezielten Investition in Aktien von globalen Unternehmen, die ihre ESG-Performance, gemessen an den Nachhaltigkeitskennzahlen, stetig verbessern. Bis zum dritten Quartal sind Assets von über 500 Millionen Euro und bis zu zehn Mitarbeiter angestrebt.


Borchers widmet sich erstrangig dem Portfoliomanagement und Research. Zuvor war er sieben Jahre Leiter Multi Asset & Liquid Alternatives bei Warburg Invest und verfügt insgesamt über 13 Jahre Kapitalmarkterfahrung, war unter anderem bei Société Générale und Provinzial Nordwest.

Himmel arbeitete zuvor im Asset Management der Bank M.M. Warburg & CO und hat 16 Jahre Kapitalmarkterfahrung. Er ist unter anderem für die Geschäftsentwicklung zuständig.