Mit Christoph Lieber und Jens Hagemann Neue Beratungsboutique für Vermögensverwalter gegründet

Christoph Lieber (l.) ist Chef und Jens Hagemann designierter Verwaltungsratspräsident von Cinerius Financial Partner.

Christoph Lieber (l.) ist Chef und Jens Hagemann designierter Verwaltungsratspräsident von Cinerius Financial Partner. Foto: Robert von Aufschnaiter

Mit Cinerius Financial Partners geht dieser Tage eine neue Beratungsboutique für unabhängige Vermögensverwalter an den Start. Gegründet hat das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Zug ein Team um Christoph Lieber und Gregor Korte zusammen mit dem US-Investor Summit Partners. Zum designierten Präsidenten des Verwaltungsrates hat Cinerius Jens Hagemann bestimmt, ehemaliger Gründungsvorstand und Sprecher der V-Bank. Weitere Führungskräfte in Managementpositionen will das Unternehmen in Kürze bekanntgeben.

Ziel von Cinerius ist es, ausgesuchte bankenunabhängige Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum unter einem Dach zu vereinen. Durch Nutzen von Größenvorteilen will man eine höhere Wachstumsdynamik und Ertragskraft der Unternehmen fördern. Die Vermögensverwalter sollen dabei ihre jeweilige Unternehmensidentität bewahren.

Konkret will Cinerius die Partner künftig bei Regulatorik und Digitalisierung unterstützen. Zudem will man Vermögensverwalter Zugang zu Wachstumskapital ermöglichen. Weitere Dienstleistungen in Compliance, Personalwesen und Marketing sind geplant. Weiterhin stehen Nachfolgeangebote zur Verfügung, die es Vermögensverwaltern erlauben sollen, weiterhin eigenständig gegenüber ihren Kunden aufzutreten und gleichzeitig die unternehmerische Ausrichtung der Gruppe mitzugestalten.

„Wir sind davon überzeugt, dass mittelständische Vermögensverwalter gemeinsam mehr erreichen können“, erklärt Christoph Lieber. „Das gilt für ihre eigenen Leistungsportfolios ebenso wie in Bezug auf eine stärkere Verhandlungsposition bei gruppenweiten Vertragsabschlüssen.“ Lieber bekleidete früher leitende Positionen bei der St. Galler Kantonalbank und UBS. Zudem war er auch bei Gründung des Vermögensverwalters Lunis eingebunden.

Mehrheitseigner der neuen Holding ist die internationale, auf Wachstumskapital spezialisierte Investmentgesellschaft Summit Partners, die aktuell mehr als 23 Milliarden US-Dollar an Kapital verwaltet. Johannes Grefe, Geschäftsführer bei Summit Partners, wird Mitglied des Verwaltungsrates von Cinerius. Summit Partners besitzt relevante Branchenerfahrung insbesondere durch ihre frühere Beteiligung an Focus Financial Partners, einem vergleichbaren Geschäftsmodell als Partner für bankenunabhängige Vermögensverwalter in Nordamerika.