Gespräche

[TOPNEWS]  Frank Stefes von State Street Global Advisors

„Nachfrage nach Schwellenländer-Anlagen steigt“

Was interessiert institutionelle Investoren derzeit? Frank Stefes, Leiter institutionelles Geschäft bei State Street Global Advisors für Deutschland und Österreich, gibt einen Überblick über gefragte Anlagestrategien und die künftige Rolle von ESG, auch im passiven Investment. [mehr]

[TOPNEWS]  Fondsboutique & Nachhaltigkeit

„Wir wollen das ESG-Momentum rausfiltern“

Schon mal vom Neglected Effect gehört? Ja klar, kennt man von Nebenwerten. Das Phänomen gibt es aber auch im ESG-Bereich. Christoph Benner und Benedikt Kirsch von der Fondsboutique Chom Capital wollen sich das zunutze machen und sehen ihre Werkzeugbox im Portfoliomanagement gut gerüstet. Sogar besser als bei so manchem großen Asset Manager. [mehr]

[TOPNEWS]  Stephan Lipfert von Punica Invest

„ETFs ersetzen eher Einzeltitel denn Fonds“

Im Januar 2020 haben sich die Fondsgesellschaften Aramea Asset Management und Hansainvest für eine gemeinsame Vertriebsorganisation zusammengetan, die Punica Invest. Im Gespräch äußert sich deren Geschäftsführer Stephan Lipfert zu Zielen, den Trends zu ETFs und ESG und seinem Selbstverständnis als Vertreter zweie aktiver Fondsmanager. [mehr]

[TOPNEWS]  Factor-Investing-Spezialistin von Robeco

„Wenige Value-Titel treiben den ESG-Fußabdruck der Faktorprämie“

Die Energie-, Versorger- und Grundstoffindustrie befindet sich derzeit oft im Value-Lager des Kapitalmarkts. Alles Branchen, die man eher nicht mit dem Thema Nachhaltigkeit verbindet. Ist der Value-Faktor damit ein No-Go für ESG-bewusste Investoren? Nicht zwangsläufig, findet Lejda Bargjo aus dem Quant-Team von Robeco. [mehr]

[TOPNEWS]  R+V-Immobilienchef im Gespräch

„Wir folgen nicht der Investmentstruktur“

Der Trend bei institutionellen Anlegern geht zur Immobilie. Wie und wo er für die Unternehmen der R+V-Versicherung passende Objekte findet und warum die Verpackung der Anlagen für ihn Nebensache ist, erläutert Markus Königstein. [mehr]

Die Volkswagenstiftung ist eine der größten Stiftungen Deutschlands. Bei der Vermögensanlage setzt sie konsequent auf Diversifikation und Disziplin. Dieter Lehmann, Leiter der Vermögensanlage und Mitglied der Geschäftsleitung, erläutert die Investmentstrategie. [mehr]

[TOPNEWS]  Pooling von Stiftungsvermögen

„Ein Spezialfonds macht vieles effizienter“

Das Pooling von Stiftungsvermögen bietet Vorteile gegenüber einem Portfolio, bei dem die Anlagen über Banken und Mandate verstreut sind. Wenn Vermögen gebündelt verwaltet wird, lässt sich auch eine ethisch-nachhaltige Anlagestrategie optimal umsetzen. [mehr]

Seite 1 / 3