Nachfolger von Sven Stephan HSBC Deutschland beruft Leiter Private Banking

HSBC-Firmenlogo in Düsseldorf: Die deutsche HSBC Trinkaus & Burkhardt hat einen neuen Leiter Private Banking berufen. | © imago images / Rupert Oberhäuser

HSBC-Firmenlogo in Düsseldorf: Die deutsche HSBC Trinkaus & Burkhardt hat einen neuen Leiter Private Banking berufen. Foto: imago images / Rupert Oberhäuser

HSBC Deutschland beruft Axel Hoffmans mit Wirkung zum 15. September 2020 zum Marktleiter Private Banking. Das bestätigt die HSBC auf Anfrage der Redaktion. Damit hat die Bank einen Nachfolger für Sven Stephan gefunden, über dessen Ausscheiden das private banking magazin bereits im Juli dieses Jahres berichtete. Interimsweise hatte Friedemann Kraft, einer der Teamleiter Private Banking am Standort Düsseldorf, Stephans Führungsaufgaben übernommen. Krafft soll seinen Fokus nun wieder auf das UHNWI-Geschäft von HSBC Deutschland legen.

Hoffmans kommt von der Credit Suisse, bei der er in den vergangenen 12 Jahren in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig war, unter anderem als Leiter Konzernstrategie Zentraleuropa, Leiter Private Banking sowie als Verantwortlicher für das institutionelle & Wholesale-Geschäft im Asset Management in Deutschland und Österreich. Zuvor war er einige Jahre als Managementberater für Banken und Börsen bei einer internationalen Unternehmensberatung tätig. Hoffmans soll mit seiner langjährigen Erfahrung und seinen umfassenden Kenntnissen entscheidend dazu beitragen, die anspruchsvollen Wachstumsziele des Instituts voranzutreiben. Zudem soll er einen Beitrag zur Integration und internationalen Vernetzung innerhalb der Gruppe leisten.