Abschied von HSBC Deutschland Bernd Schultheis wechselt zu Nordix

Kommt von HSBC Deutschland: Bernd Schultheis arbeitet nun für Nordix.

Kommt von HSBC Deutschland: Bernd Schultheis arbeitet nun für Nordix. Foto: Nordix, Felix Liebel

Der auf Zins- und Derivate-Strategien spezialisierte Hamburger Asset Manager Nordix hat Bernd Schultheis an Bord geholt. Der Neuzugang ist Diplom-Betriebswirt und kommt von der HSBC Deutschland. Für die Bank mit Sitz in Düsseldorf war Schultheis 13 Jahre lang tätigt, zunächst im institutionellen Vertrieb, später als Risikomanager. Teil seiner Vita sind auch Stationen bei der HSH Nordbank in Kiel und der Commerzbank in Frankfurt.

Die im Jahr 2009 gegründete Nordix verwaltet mit 14 Mitarbeitern mehrere Publikums- und Spezialfonds mit einem Anlagevolumen von insgesamt mehr als 400 Millionen Euro. Nordix entwickelt Anlagekonzepte und berät institutionelle Anleger als Vermittler bei der Direktanlage auf den Rentenmärkten.

Auf Schultheis kommen in wesentlichen zwei Aufgaben zu. Einerseits soll er die institutionellen Bestandskunden von Nordix betreuen, andererseits verantwortet er die Suche nach neuen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Schultheis bringt nach Angaben von Nordix-Vorstand Claus Tumbrägel langjährige Expertise aus dem Rentenmarkt und der Fondsbranche mit und „kennt daher die speziellen Anforderungen des Marktes und seiner Investoren bestens“.