Immobilien-Asset-Manager Aamundo eröffnet Büro in Hamburg

Neue Aufgaben für Maik Rissel: Das Mitglied des Führungsgremiums der Aamundo-Gruppe leitet die Hamburger Niederlassung.  | © Piotr Banczerowski

Neue Aufgaben für Maik Rissel: Das Mitglied des Führungsgremiums der Aamundo-Gruppe leitet die Hamburger Niederlassung. Foto: Piotr Banczerowski

Die auf aktives Immobilien-Asset-Management spezialisierte Aamundo-Gruppe expandiert und eröffnet nach Frankfurt und München nun auch ein Büro in Hamburg. Niederlassungsleiter an der Alster ist Maik Rissel, Mitglied des Führungsgremiums der Aamundo-Gruppe.

Die Metropolregionen Hamburg und Berlin zählen nach Einschätzung Rissels, „zu den wichtigsten Investitionsstandorten in Europa, in denen wir uns tief verwurzeln“. Aamundo kauft, managt und finanziert Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolien für institutionelle Investoren, Family Offices und für die eigene Bilanz. 

Nach Angaben von Professor Dr. Nico B. Rottke, Sprecher des Vorstandes der Aamundo-Immobilien-Gruppe, will die in Frankfurt am Main beheimatete Aamundo in der aktuell schwierigen Marktphase der deutschen Immobilienmärkte nicht nur ihr Portfolio erweitern, „sondern auch an unserer Wachstumsstrategie festhalten und diese noch forcieren können“. Neben seinen Investments im Wohnbereich und der Tätigkeit als Mezzanine-Kapitalgeber baut das Unternehmen derzeit auch das Geschäft mit Gewerbeimmobilien aus. Dabei richten die Hessen den Fokus neben Büros auf auch Logistikimmobilien.