Gerd Kettler Ehemaliger Vorstandschef der LVM Versicherung verstorben

Gerd Kettler

Gerd Kettler: Der Verstorbene war in Jahren 1992 bis 2007 Vorstandsvorsitzender des Landwirtschaftlichen Versicherungsvereins Münster (LVM). Foto: wilfried hiegemann, profot

Am Montag voriger Woche ist Gerd Kettler im Alter von 80 Jahren verstorben. Er war von 1992 bis 2007 Vorstandsvorsitzender des Versicherers LVM. Das Unternehmen „trauert um eine beeindruckende Persönlichkeit, einen versierten Fachmann und weitsichtigen Unternehmenslenker, der die LVM Versicherung maßgeblich geprägt hat“, heißt es anerkennend in einer aktuellen Mitteilung. „Unter seine Ägide fallen viele Weichenstellungen, die noch heute den Erfolg des Unternehmens ausmachen.“ 

Kettler kam 1982 als Generalbevollmächtigter zur LVM, wurde 1983 in den Vorstand berufen und übernahm 1992 den Vorstandsvorsitz. Nach über 25 Jahren im Vorstand und über 15 Jahren als Vorsitzender ging er Ende 2007 in den Ruhestand. Zu seiner Verabschiedung hat die LVM ihm die Goldene Ehrennadel verliehen. Auch danach blieb Kettler dem Konzern aus Münster als Vorsitzender des Aufsichtsrats des Rechtsschutzversicherers sowie des Pensionsfonds der LVM beruflich verbunden. 

Innen- und Außendienst stärker verzahnen

Kettler habe es stets verstanden, aus den Herausforderungen der Zeit Chancen für das Unternehmen abzuleiten. So trügen unter anderem der Ausbau des bundesweiten Vertriebs und der Fokus auf den Kunden seine Handschrift. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen habe er viele Struktur- und IT-Projekte angestoßen, um den Innen- und Außendienst für die Kunden stärker miteinander zu verzahnen. Denn nur durch das gemeinsame Handeln von Innen- und Außendienst könne man Kunden begeistern, lautete seine Maxime. 

Kettler engagierte sich zudem in mehreren Gremien der Assekuranz, insbesondere in Ausschüssen des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Für seine Verdienste als ehrenamtlicher Handelsrichter und als Mitglied der Vollversammlung und des Regionalausschusses der Industrie- und Handelskammer Münster wurde er 1997 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik ausgezeichnet. Die LVM „ist zu großem Dank verpflichtet und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren“.

 

Die 1896 als „Versicherungsverein gegen Haftpflicht für Landwirte“ gegründete Unternehmensgruppe bietet heute allen Privat- und Gewerbekunden ein vielfältiges Produktangebot aus Versicherungs- und Finanzdienstleistungsprodukten. Die rund 2.200 LVM-Vertrauensleute und Agenturpartner betreuen 13,7 Millionen Verträge von mehr als 3,7 Millionen Kunden. Die LVM zählt mit rund 4 Milliarden Euro Beitragseinnahmen sowie Kapitalanlagen von 21,4 Milliarden Euro zu den 20 größten Versicherern in Deutschland.