Verantwortlich für die Vermögensverwaltung Frankfurter Multi Family Office holt Asad Khan an Bord

Frankfurter Skyline zur Abendstunde

Frankfurter Skyline zur Abendstunde: Das in der Main-Metropole ansässige Multi Family Office Finvia hat Asad Khan zum neuen Jahr als Leiter Kapitalmarkt an Bord geholt. Foto: imago images / agefotostock

Das Frankfurter Multi Family Office Finvia hat Asad Khan an Bord geholt. Zum 1. Januar 2021 übernimmt er im Team von Investmentchef Reinhard Panse die Funktion des Leiters Kapitalmarkt und ist in der Funktion für die Vermögensverwaltung verantwortlich. Zudem begleitet Khan als Mitglied des Investmentkomitees die strategische Ausrichtung der Anlagepolitik unter Panses Führung.

Vor seinem Wechsel zum Finvia Family Office arbeitete Khan mehr als zehn Jahre bei der Bank Julius Bär Deutschland. Als Leiter der Spezialmandate hat er dort individuelle Anlagestrategien aufgesetzt und verantwortet. Zudem führte Khan das europäische Beratungsgeschäft von Julius Bär. In dieser Zeit hat er mit seinem Team unter anderem die europaweite Integration der Merrill-Lynch-Einheiten begleitet und wichtige europäische Kundenbeziehungen für das Bankhaus aufgebaut.

Vor seiner Zeit bei Julius Bär war Khan bei der UBS im Segment Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) tätig. Dort betreute er Family-Office-Mandate und beriet professionelle Anleger. Khan studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim mit den Schwerpunkten Finanzen und Wirtschaftsprüfung.