Brun-Hagen Hennerkes Vorstandschef verlässt Stiftung Familienunternehmen

Brun-Hagen Hennerkes, Rainer Kirchdörfer, Ulrich Stoll (v.l.n.r.): Der Vorstand der Stiftung Familienunternehmen | © Stiftung Familienunternehmen

Brun-Hagen Hennerkes, Rainer Kirchdörfer, Ulrich Stoll (v.l.n.r.): Der Vorstand der Stiftung Familienunternehmen Foto: Stiftung Familienunternehmen

Brun-Hagen Hennerkes zieht sich aus dem dreiköpfigen Vorstand der Stiftung Familienunternehmen in München zurück. Das berichtet die „FAZ“ und verweist auf ein Interview mit dem amtierenden Vorstandsvorsitzenden der Stiftung. Darin kündigt der 80-Jährige, der die Stiftung Familienunternehmen im Jahr 2002 gegründet hatte, seinen Rückzug an. 

Geleitet wird die Stiftung künftig auf Vorstandsebene vom Wirtschaftsanwalt Rainer Kirchdörfer und vom Familienunternehmer Ulrich Stoll. Kirchdörfer ist Partner der Sozietät Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz in Stuttgart. Er ist Honorarprofessor an der privaten Universität Witten-Herdecke und innerhalb der Stiftung Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats.

Stoll wiederum sitzt seit 2007 im Aufsichtsrat des Familienunternehmens Festo in Stuttgart. Das Kuratorium der Stiftung hatte ihn im Oktober dieses Jahres in den Vorstand gewählt. Geschäftsführer bleibt Stefan Heidbreder.

Die Stiftung Familienunternehmen fördert den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet des Familienunternehmentums in Europa. Stiftungsgründer Hennerkes ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Verfasser des Standardwerks „Die Familie und ihr Unternehmen“.