Zwei Wealth-Management-Zugänge Ehemalige Regionalleiterin von BNP Paribas wechselt zu Berenberg

Der Sitz von Berenberg in Frankfurt am Main

Der Sitz von Berenberg in Frankfurt am Main: Die Bank hat für das Wealth Management zwei Zugänge geholt. Foto: Berenberg

Zwei Zugänge im Wealth Management der Berenberg Bank: Tobias Graf und Annegret Gräfin zu Stolberg-Wernigerode werden Teil des Frankfurter Teams. Während Tobias Graf vornehmlich vermögende Privatkunden und Unternehmerfamilien aktiv betreuen und dabei seine Kapitalmarktexpertise nutzen soll, soll Gräfin zu Stolberg-Wernigerode ihre langjährige Erfahrung im Banking und ihr Netzwerk ins Team einbringen. Neben den Kontakten, die sie aus der Betreuung von Stiftungen, kirchlichen Einrichtungen, Pensionskassen und Versorgungswerken mitbringt, wird Annegret Gräfin zu Stolberg-Wernigerode zukünftig den Fokus auf Unternehmerfamilien und Privatkunden legen.

Gräfin zu Stolberg-Wernigerode wechselt von der BNP Paribas zu Berenberg. Bei der französischen Bank hatte sie zuletzt eine Führungsposition inne: Sie leitete im Wealth Management die Region Frankfurt, die inzwischen Till Keulen zusätzlich zu seiner Position als Regionalleiter Mitte verantwortet. Gräfin zu Stolberg-Wernigerode war 2019 zur BNP Paribas gewechselt – im Zuge der Wachstumsoffensive, die die französische Großbank sich 2018 für das deutsche Wealth Management auferlegt hatte. Zuvor leitete sie die Frankfurter HSBC-Niederlassung. Weitere berufliche Stationen waren Bethmann Bank, Credit Suisse und Merril Lynch.

 

Ihr neuer Kollege Tobias Graf wechselt derweil von der UBS zu Berenberg. Er arbeitet seit über 10 Jahren im Wealth Management, zuletzt fünf Jahre lang als Kundenberater bei der UBS Europe in Frankfurt. Weitere berufliche Stationen waren KPMG sowie die Deutsche Bank.

 

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung