Zwei Neubesetzungen im Wealth Management BNP Paribas holt Niederlassungsleiterin von Berenberg – Neuer Regionalchef in Frankfurt

Andrea Lange und Till Keulen

Andrea Lange und Till Keulen: Die eine wechselt von Berenberg ins Wealth Management der BNP Paribas, der andere erhält bei der französischen Großbank neue Aufgaben. Foto: BNP Paribas

Bei der BNP Paribas gibt es zwei personelle Veränderungen im Wealth Management. Mit Andrea Lange wird die Regionalleitung im Wealth Management für die Region Süd in München neu besetzt. Zudem übernimmt Till Keulen die Leitung der BNP-Niederlassung in Frankfurt.

Lange war Leiterin für die Region Bayern bei Berenberg

Lange wechselt innerhalb Münchens und kommt von Berenberg. Für die Privatbank war sie von September 2014 bis Juni als stellvertretende Niederlassungsleiterin für die Region Bayern zuständig war. Zuvor war sie als Abteilungsdirektorin bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers beschäftigt. Lange schließt bei der BNP Paribas die Lücke, die Dirk von Padberg im April mit seinem Wechsel zum Münchener Vermögensverwalter Hartz Regehr hinterlassen hatte. Sie hat ihren Job im Juli aufgenommen.

 

 

Auch in der Zuständigkeit für den hessischen Raum gibt es eine Veränderung im Wealth Management. Hier übernimmt Till Keulen zusätzlich zu seiner Funktion als Leiter für das Segment Entrepreneurs die Regionalleitung in Frankfurt. Er folgt damit auf Annegret Gräfin zu Stolberg-Wernigerode, die diese Position zuvor innehatte.  Keulen wechselte 2019 zur französischen Großbank, nachdem er 2018 als Marktverantwortlicher HNWI und Affluent bei der UBS ausgeschieden war.